Foto: Jaguar Land Rover

E-Mobilität

Umweltbonus für den Jaguar I-Pace

Weil der Jaguar I-Pace in seiner Basis jetzt weniger als 65.000 Euro netto kostet, kommen Käufer dieser Variante in den Genuss der Elektroauto-Förderung.

Jaguar senkt den Einstiegspreis seines Elektroautos I-Pace. Das Einstiegsmodell I-Pace 400 S gibt es seit dem 28. Februar bereits ab 64.958 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.). Weil der Preis des I-Pace-Basismodells damit unter 65.000 Euro netto liegt, kommen Käufer dieser I-Pace-Variante jetzt in den Genuss der Elektroauto-Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro.

Umweltbonus für sechs Kia-Modelle

Kia bietet insgesamt sechs E-Autos und Plug-in-Hybride an, bei denen die Förderprämie greift. Einige Rechenbeispiele der Koreaner.
Artikel lesen >

Käufer des I-Pace-Basismodells können den Bonus bis zu diesem Datum rückwirkend beantragen, so Jaguar Land Rover. Die weiteren Ausstattungsversionen I-Pace SE und I-Pace HSE bleiben mit Einstiegspreisen in Höhe von 73.445 beziehungsweise 78.479 Euro aber weiterhin über der 65.000-Euro-Grenze. (cfm)

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!