Image
Als voll elektrischer Kombi ist der Porsche Taycan nun mit vier weiteren Antriebsvarianten erhältlich.
Foto: Porsche
Als voll elektrischer Kombi ist der Porsche Taycan nun mit vier weiteren Antriebsvarianten erhältlich.

Elektroautos

Vier neue Antriebsvarianten für Taycan-Kombi

Der Taycan Sport Turismo wird ab Ende Februar als GTS angeboten, ab dem März stehen vier weitere Antriebsversionen zur Wahl. Ab 70.000 Euro.

Ergänzend zum bereits ab Ende Februar verfügbaren GTS mit 517 PS wird Porsche den Taycan-Kombi Sport Turismo ab März noch in vier weiteren Antriebsversionen anbieten. Rund 70.000 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.) kostet die Basisversion mit Heckantrieb, die in zwei Leistungsstufen mit 326 PS und 380 PS (Performance-Batterie) erhältlich ist. 87.000 Euro werden für den Taycan Sport Turismo 4S aufgerufen, der wahlweise mit 435 PS oder 490 PS starken Allradradantrieb angeboten wird. Schließlich stehen zu Preisen von 125.000 Euro beziehungswiese 151.700 Euro noch Turbo und Turbo S mit jeweils 625 PS starkem Allradantrieb zur Wahl.

Image
Die Ausstattungsliste des Taycan ist lang. Er startet für Unternehmer und Gewerbetreibende bei rund 70.000 Euro, kann aber auch weit über 150.000 Euro kosten.
Foto: Porsche
Die Ausstattungsliste des Taycan ist lang. Er startet für Unternehmer und Gewerbetreibende bei rund 70.000 Euro, kann aber auch weit über 150.000 Euro kosten.

Letzterer erledigt den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 2,8 Sekunden, maximal sind 260 km/h möglich. Die größte Reichweite bietet der 4S mit fast 500 Kilometern. Im Vergleich zur Taycan Limousine unterscheidet sich der Sport Turismo vor allem durch seinen größeren Kofferraum. Ausstattungsabhängig fasst dieser bis zu 446 Liter, dank umlegbarer Rückbanklehne kann das Stauvolumen auf bis zu 1.212 Liter wachsen. Hinzu kommt ein Frontkofferraum mit 84 Litern. (Mario Hommen/SP-X/dnr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!