VF32_frontview_1.jpeg
Foto: Vinfast

Automarkt

Vinfast kommt aus dem fernen Osten

Fahrräder aus vietnamesischer Produktion sind hierzulande bereits ein alter Hut. Doch bald dürften auch Autos aus dem fernöstlichen Land unser Straßenbild bereichern.

An Autos aus Japan, Korea und China haben wir uns mittlerweile gewöhnt. Noch exotisch anmuten dürften Fahrzeuge aus Vietnam. Doch im Juni 2022 will die junge Automarke Vinfast, die zum größten vietnamesischen Privatunternehmen Vingroup gehört, zwei rein elektrisch angetriebene SUV auch in Europa vertreiben.

Expansion nach Europa

Vinfast hat sich bereits vor einigen Jahren einen Namen auf internationalen Automessen gemacht, denn ihre dort gezeigten Autos wurden überraschend wohlwollend rezipiert, was sich vor allem auch auf die Schützenhilfe von Pininfarina beim Design und von BMW bei der Technik zurückführen lässt. Mittlerweile haben die Vietnamesen in ihrer Heimat nicht nur eine große Fabrik mit Produktionsanlagen aus Deutschland in Betrieb genommen, sondern den Ausbau des Modellangebots wie auch die Expansion unter anderem nach USA und Europa konkretisiert.

SUVs als neue Modelle

Bei den neuen Modellen handelt es sich um die SUVs VF31, VF32 und VF33, die im November dieses Jahres in Vietnam auf die Straße kommen werden. Für das D-Segment-SUV VF32 und das XL-SUV VF33 ist dann ebenfalls der Bestellstart in Europa geplant. Auslieferungen sollen im Sommer 2022 erfolgen.

Starker Motor, hohe Reichweite

Im Fall des 4,75 Meter langen VF32 kommen zwei Antriebsvarianten zum Einsatz. Die Standardversion wird von einen 204 PS starken E-Motor angetrieben, während die Premium-Version über einen zweimotorigen, 408 PS und 640 Newtonmeter starken Allradantrieb verfügt, der dank einer 90 kWh großen Batterie Reichweiten jenseits von knapp über 500 Kilometer bieten soll.

Der 5,12 Meter lange VF33 ist ebenfalls mit dem 408 PS starken 4WD-Antrieb in Kombination mit einem 106 kWh großen Akku für 550 Kilometer Reichweite erhältlich. In beiden Modellen soll dank vieler Assistenzsysteme automatisiertes Fahren auf Level 2 bis 3 möglich sein. Für VF32 und VF33 wird es jeweils Topversionen geben, die dank LiDAR-Sensoren, 14 Kameras sowie einer rechenstarken Bordelektronik das Rüstzeug für autonomes Fahren auf Level 4 bieten sollen.

Ob es in Europa die neuen Vinfast-Modelle VF32 und VF33 auch mit Benzinmotor geben wird, haben die Vietnamesen nicht verraten. Ebenfalls noch offen bleiben die Preise.

(Mario Hommen/SP-X/JL)

Der VF 9 übernimmt zusammen mit dem VF 8 die Vorhut bei der Erschließung des EU-Marktes für VinFast.

Elektroautos

VinFast betritt den europäischen Markt

Der vietnamesische Autohersteller steigt zum Ende des Jahres aus der Verbrennerproduktion aus und bringt im ersten Rutsch zwei E-Modelle nach Europa, USA und Vietnam.

    • eHUB, Elektro-Antrieb
Mit elektrischen SUV beschreitet Vinfast mithilfe der FCA-Bank den deutschen Leasingmarkt. 

E-Auto-Leasing

FCA-Bank wickelt Vinfast-Leasing ab

Fahrzeuge des vietnamesischen E-Auto-Bauers sind ab sofort im Leasing erhältlich. Die Regie übernimmt die FCA-Bank.

    • Leasing
Emmanuel Bret, Deputy CEO Vinfast Global, auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

Neue Automarke

Vinfast setzt auf Leaseplan

Newcomer Vinfast setzt auch auf Financial Services und Fuhrparkmanagement. Die Vietnamesen kooperieren künftig mit Leaseplan.

    • Finanzierung, Fuhrparkmanagement, Leasing

Japaner wollen Reichweite ausbauen

Hitachi Capital übernimmt Maske Fleet GmbH

Das japanische Unternehmen will in Europa weiter expandieren und sieht Deutschland als Schlüsselland für seine Strategie.

    • Fuhrparkmanagement, Dienstwagen, Firmenwagen

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!