Die in Stuttgart ansässige Abo-Plattform Vive La Car wird Teil von The Platform Group mit Sitz in Wiesbaden. Darüber freuen sich v.l.n.r.: Timo Seeberger CFO, Mathias R. Albert CEO (Vive La Car), Dr. Dominik Benner CEO (Benner Holding).
Foto: Vive La Car
Die in Stuttgart ansässige Abo-Plattform Vive La Car wird Teil von The Platform Group mit Sitz in Wiesbaden. Darüber freuen sich v.l.n.r.: Timo Seeberger CFO, Mathias R. Albert CEO (Vive La Car), Dr. Dominik Benner CEO (Benner Holding).

Mehrheitsübernahme

Vive La Car wird Teil von The Platform Group

Investor aus Wiesbaden sichert sich die Mehrheit an der Autoabo-Plattform Vive La Car.

Die in Stuttgart ansässige Abo-Plattform Vive La Car wird Teil von The Platform Group mit Sitz in Wiesbaden. Mit Wirkung zum 1. Februar 2023 hat Mathias R. Albert, Gründer von Vive La Car, die Mehrheit am Unternehmen an The Platform Group veräußert. Ziel ist der Aufbau einer langjährigen strategischen Partnerschaft mit dem international aktiven Spezialisten im Bereich E-Commerce. Mathias R. Albert, bleibt Gesellschafter sowie Geschäftsführer von Vive La Car.

Für das Mobility Fintech Start-up Vive La Car kommt die Mehrheitsübernahme gelegen, da  sie 2023 in verschiedene europäische Märkte expandieren und seine Dienstleistungen wie Software as a Service (SaaS) und Platform as a Service (PaaS) weiter forcieren will. Auch in den Kernmärkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wollen die Stuttgarter weiter wachsen.  Zeitgleich sollen die bestehenden Kooperationen mit den Automobilherstellern BMW/Mini, Hyundai, Mercedes-Benz und Renault weiter ausgebaut werden.

The Platform Group ist Teil der Benner Holding und betreibt nach eigenen Angaben 16 Online-Plattformen mit über 4.000 Partnern in verschiedenen Branchen, u.a. Schuhe, Mode, Pharmaprodukte im B2B und B2C Bereich.  400 Mitarbeitende zählt die Benner Holding, einem Family Office mit Sitz in Wiesbaden, die in Grundbesitz, stationären und Online-Handel, Agrar und Energie sowie in Gastronomie und Hotel investiert. (CNV)

CNG-Kraftstoffe inklusive

Fleetpool startet digitales Auto-Abo für Seat

Der Mobilitätsanbieter Fleetpool hat zusammen mit Seat die Auto-Abo-Plattform Conqar gelauncht. Das Besondere: In der Rate ist das Tanken dabei.

    • Automiete, Leasing

Auto-Abo

Weitere Investoren beteiligen sich an Vive La Car

Die Vienna Insurance Group und Vector Venture beteiligen sich am Start-up Vive La Car. Mit dem Kapital will der Auto-Abo-Anbieter weiter wachsen.

    • Leasing, Automiete

Nutzen statt kaufen

Volle Flexibilität: Start-up Vive la Car bietet Autos im Abo

Das Start-up Vive la Car vermittelt Auto-Abos als Alternative zu Leasing, Finanzierung oder Kauf. Das kann sich auch für gewerbliche Kunden lohnen.

    • Leasing, Automiete
Bei Vive-La-Car können Privatleute und Gewerbetreibende Autos für Zeiträume ab drei Monaten abonnieren.

Auto-Abo

Vive-La-Car bleibt auf Kurs

Das Startup-Unternehmen Vive-La-Car bietet seit 2019 Auto-Abos an. Bisher wurden 11.000 Autos gebucht.

    • Automiete, Dienstwagen, Firmenwagen

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!