Image
vw-id-crozz.jpeg
Foto: VW
   

Sportliche Stromer

Volkswagen gründet GTX-Familie

Die GTI Marke bekommt nun die vierte Variante von VWs Alltagssport-Modellen. Leistungsmäßig muss sie sich nicht verstecken.

VW stellt der Marke GTI ein elektrisches Schwester-Label zur Seite. Die besonders sportlich positionierten Modelle der neuen ID-Familie tragen künftig das Kürzel „GTX“. Die beiden ersten Lettern stehen dabei wie schon bei den GTD-Dieselsportlern und den GTE-Plug-in-Hybriden für „Gran Turismo“. Der Buchstabe „X“ steht wohl auch für den Allradantrieb, über den die doppelmotorigen Elektro-Sportler verfügen werden.

Den Startschuss für die neue Marke gibt im Sommer das Kompakt-SUV ID4 GTX. Zwei Motoren stellen 306 PS Gesamtleistung zur Verfügung – über 100 PS mehr als in der bisherigen Top-Variante und 6 PS mehr als im derzeit stärksten GTI. Die Preise dürften nicht unter 50.420 Euro (netto) starten. Später könnte auch die Limousine ID3 eine GTX-Variante erhalten. (Holger Holzer/SP-X/JL)

Foto: Volkswagen AG

Markenausblick Volkswagen

Markenausblick: Volkswagen hat einiges vor

Bei der vollelektrischen ID-Familie wird sich einiges tun. Auf konventioneller Seite bestimmt maßgeblich der Golf 8 das Volkswagen-Jahr.

Foto: Volkswagen AG

Drei Versionen

Volkswagen: E-Auto laden mit dem ID. Charger

Mit dem Start des neuen ID.3 bringt Volkswagen die passende Wallbox auf den Markt. Sie ist ab Ende November bestellbar.

Foto: Volkswagen

"Volkswagen Naturstrom" erstes Produkt

Volkswagen ist nun Ökostrom-Anbieter

"Wir wollen uns als zuverlässiger Partner für innovative Energielösungen rund um Haushalt und Elektro-Fahrzeug etablieren", sagt Thorsten Nicklass, designierter CEO der VW-Stromtochter Elli.

Foto: Volkswagen AG

Auch ein Plug-in-Hybrid ist dabei

Volkswagen bringt drei Golf-Modelle mit nach Genf

Drei sportliche Golf-Modelle sind auf dem Genfer Autosalon am Start: GTI, GTD und die Plug-in-Hybrid-Variante Golf GTE.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!