Image
Volvo_XC40_Recharge_.jpeg
Foto: Volvo
Als Frontantrieb-Variante fährt der Stromer 400 Kilometer weit (WLTP).

SUV

Volvo führt vergünstigten XC40 mit Frontantrieb ein

Die neue Einstiegsvariante mit Frontantrieb leistet 231 PS und verfügt über eine 70 kWh große Batterie. Ab rund 40.900 Euro ist er bestellbar.

Volvo hat das Angebot des ausschließlich batterieelektrisch angetriebenen Kompakt-SUV XC40 Recharge nach unten ausgebaut. Künftig ist zu Preisen ab 40.900 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.) auch eine Frontantriebsvariante mit 231 PS bestellbar. Kombiniert wird das Basismodell mit einer 70 kWh großen Batterie, die laut WLTP-Messung 400 Kilometer Reichweite erlaubt. Alternativ ist weiterhin der XC40 Recharge Pure Electric in der Allradversion Twin mit zwei jeweils 204 PS starken E-Motoren und einer 78 kWh großen Batterie zu Preisen ab 49.790 Euro erhältlich.

Die abgespeckte Antriebsvariante mit 330 Newtonmeter Drehmoment erlaubt einen Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 in 7,4 Sekunden, maximal sind 160 km/h möglich. Der WLTP-Verbrauch wird mit 20 kWh pro 100 Kilometer angegeben. Ein Nachladen auf 80 Prozent soll in 32 Minuten möglich sein.

Drei Ausstattungsvarianten

Der frontgetriebene Pure Electric ist in den drei Ausstattungsvarianten Core, Plus und Pro erhältlich. In der Basisversion bietet der Stromer 19-Zoll-Leichtmetallräder, Ladekabel, beheizbares Sportlenkrad, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung, Infotainmentsystem mit Neun-Zoll-Touchscreen mit Integration von Google Services, Sprachsteuerung, Freisprecheinrichtung und induktiver Ladeschale für Smartphones.

Die Ausstattung Plus bietet für 3.000 Euro Aufpreis zusätzlich elektrische Heckklappe, Keyless Drive und eine erweiterte Auswahl an Assistenzsystemen. Für rund 7.000 Euro Aufpreis bekommt man die Ausstattung Pro, die sich durch ein 360-Grad-Surround-View, Premium-Sound, elektrische Sitze sowie ein Glasschiebedach auszeichnet. (Mario Hommen/SP-X/dnr)

Foto: Opel Automobile GmbH

Steuerbonus greift

Opel Grandland X mit Frontantrieb

Opel bietet den Grandland X jetzt in zwei Hybrid-Varianten an. Das neue Modell mit Frontantrieb ist deutlich günstiger als der Allradler.

Foto: Peugeot Kommunikation

Plug-in-Hybrid

Peugeot 3008 Hybrid mit Frontantrieb jetzt bestellbar

Die Allradversion des Peugeot 3008 Hybrid ist bereits auf dem Markt, nun kommt der etwas günstigere Fronttriebler.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!