Foto: Volvo Car Germany

Schwedische Mittelklasse-Limousines

Volvo S60: Plug-in-Hybrid statt Diesel

Der Volvo S60 rollt in die dritte Generation. In der Sportlimousine verzichtet der schwedische Hersteller erstmals auf einen Dieselantrieb.

Von Wolfgang Schäffer

Volvo setzt sich mehr und mehr unter Strom. Ende 2020 sollen alle Modelle elektrifiziert sein – rein batterieelektrisch, mit 48-Volt-System als Mild-Hybrid oder als Plug-in-Hybrid. Auch der neue Volvo S60 widersetzt sich diesem Trend nicht. Als S60 T8 Twin Engine ist er als Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektromotor am Start. Seine rein elektrische Normreichweite von bis zu 58 Kilometer reicht aus, um den Steuersatz für den geldwerten Vorteil auf 0,5 Prozent zu halbieren. Das dürfte Dienstwagennutzer freuen.

"Wir tragen dazu bei, schwere Unfälle zu vermeiden"

Volvo-Großkundenchef Axel Zurhausen über neue Modelle wie V60 und S60, Hybrid-Antriebe und die geplante Geschwindigkeitsbegrenzung für Volvo-Modelle.
Artikel lesen >

Kein Diesel mehr im Volvo S60

Mit dem Plug-in-Hybrid mutiert der neue Volvo S60 zum Allradler: Der Zweiliter-Benziner bringt 303 PS auf die Vorderachse, die E-Maschine treibt mit 87 PS die Hinterachse der Sportlimousine an. Die Systemleistung liegt bei 390 PS. Bekannt ist der Plug-in-Antrieb bereits aus V60 und XC60. Während Kombi und SUV noch mit Diesel zu haben sind, verzichtet die Geely-Tochter Volvo bei seiner neuen Mittelklasse-Limousine aber auf den Selbstzünder.

In der dritten Generation ist der S60 in der Länge um fast 13 Zentimeter auf 4,76 Meter gewachsen. Die Breite aber wurde um sechs Zentimeter auf 2,04 Meter – 1,85 Meter ohne Außenspiegel – und die Höhe um fünf Zentimeter auf 1,43 Meter reduziert. Das Kofferraumvolumen ist um 62 auf 442 Liter gestiegen, der Platz für die Insassen auch auf der Rückbank bestens. Zudem dürfen sich die Passagiere aufgrund einer wertigen Materialauswahl wohlfühlen. Vor dem Fahrer liegen sämtliche Anzeigen und Bedienelemente gut im Blick und sind bestens erreichbar. Die Menüführung des nach wie vor hochkant installierten Touchscreens haben die Volvo-Ingenieure überarbeitet und verbessert.

Der Volvo V60 heizt gut

Nicht nur bei Minusgraden drängt sich der Volvo V60 D3 geradezu auf – wenn man bereit ist, in Sachen Motorisierung ein paar Abstriche zu machen.
Artikel lesen >

Drei Benziner und ein Plug-in-Hybrid

Neben dem Plug-in-Hybrid befinden sich in der S60-Motorenpalette drei weitere aufgeladene Benziner. Die leisten mit immer zwei Litern Hubraum 190 PS im T4, 250 PS im T5 und 310 PS im T6. Letzterer hat eine Kompressor-Turbo-Kombination unter der Haube und kommt etwas später auf den Markt kommt. Die Kraft wird generell über eine Achtgang-Automatik übertragen.

Bereits die Basismotorisierung sorgt für flotte Fahrt und überzeugt mit ruhigem Lauf. Lediglich beim spontanen Beschleunigen tut sich ein spürbares Turboloch auf, das von einem kurzen Aufheulen des Motors begleitet wird. Beides kann auch der T5 nicht verhehlen, dessen Plus an Leistung sich nicht entscheidend bemerkbar macht. Etwas anders fühlt es sich beim T8 an, der in weniger als fünf Sekunden den Standardsprint auf Tempo 100 absolviert. Zwar nicht wirklich knallhart, aber doch kraftvoll und vor allem geschmeidig treibt die Kombination aus Benzin- und Elektroantrieb das mehr als zwei Tonnen schwere Gefährt im Sport-Modus voran. Bis zu 125 km/h lässt sich der S60 Twin Engine – mit verhaltenem Gasfuß und im EV-Modus – rein elektrisch fahren. Spätestens dann setzt der Benziner unmerklich ein und schiebt zusätzlich an.

Volvo XC60: Perfekt für lange Touren

Als Business-SUV besticht der Volvo XC60 mit feinem Komfort und vielen Sicherheitsassistenten. Das prädestiniert ihn für den Langstreckeneinsatz.
Artikel lesen >

Mindestens drei Stunden Ladezeit

Der von Volvo angegebene Normverbrauch von 2,3 Litern für den T8 Twin Engine muss lediglich als Vergleichswert und wenig praxisnah angesehen werden. In der Praxis sind sechs bis sieben Liter auf 100 Kilometer realistisch. Die 11,6-kWh-Batterie ermöglicht eine rein elektrische Fahrt von rund 50 Kilometer. Das Laden bei leerem Akku dauert allerdings mindestens drei Stunden. An der Haushaltssteckdose sind es sogar um die acht Stunden.

Technische Daten Volvo S60

© bfp FUHRPARK & MANAGEMENT

Neuer XC40 T5 Twin Engine

In jeder Volvo-Baureihe jetzt auch ein Plug-in-Hybrid

Volvo baut sein Mild- und Plug-in-Hybrid-Angebot aus. Außerdem gibt es für zwölf Monate eine Stromkostenerstattung und einen neuen Versicherungspartner.

bfp-Interview

"Wir tragen dazu bei, schwere Unfälle zu vermeiden"

Volvo-Großkundenchef Axel Zurhausen über neue Modelle wie V60 und S60, Hybrid-Antriebe und die geplante Geschwindigkeitsbegrenzung für Volvo-Modelle.

Nobel und sicher

Volvo V60: Dynamischer Flotten-Kombi mit viel Platz

Der neue Schwede Volvo V60 ist deutlich gewachsen und punktet mit gewohnt umfangreicher Sicherheitsausstattung. bfp Fuhrpark hat ihn getestet.

Vorstellung

Neuer Volvo V60 startet im Sommer

Auch die Neuauflage des Mittelklasse-Kombis V60 zeigt die bekannte Volvo-Optik und wirkt wie eine geschrumpfte Aufgabe des Oberklassemodells V90.

Whitepaper Alternative Antriebe

Whitepaper Alternative Antriebe

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema Alternative Antriebe für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!