Der geliftete VW ID.3 startet Ende März ab 33.609 Euro netto.
Foto: Volkswagen AG
Der geliftete VW ID.3 startet Ende März ab 33.609 Euro netto.

Elektro-Kompakter

VW nennt Preis für die ID.3-Basis

Vor wenigen Tagen stellt VW das ID.3-Facelift vor, jetzt nennen die Wolfsburger den Preis für die Basis-Variante mit 58-kWh-Akku.

VW nennt den Basis-Preis für den überarbeiteten ID.3. Der Frisch geliftete Elektro-Kompakte ist ab Ende März zu Preisen ab 33.609 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.) bestellbar. In der Basisvariante verfügt der VW ID.3 über einen 58 kWh großen Akku, der eine Reichweite von 429 Kilometern ermöglichen soll. Zur Ausstattung zählen 12-Zoll-Display und Multifunktionslenkrad.

Alternativ zum mittleren Akku ist eine 77-kWh-Batterie zu haben; Preise für die ebenfalls 204 PS starke Variante mit bis zu 558 Kilometern Reichweite nennt der Hersteller nicht. Eine Ausführung mit kleinerer Batterie – wahrscheinlich das zwischenzeitlich schon mal angebotene Speicher mit 45 kWh – soll folgen. Dann dürften die Preise knapp oberhalb von 25.000 Euro starten.

VW hat den ID.3 schon weniger als drei Jahre nach seinem Debüt geliftet und dabei vor allem den vielfach als zu schlicht kritisierten Innenraum aufgemöbelt. Die Preise für das überarbeitete Modell sind gegenüber dem Herbst 2022 gestiegen, liegen aber unter denen, die VW aktuell für den Basis-ID.3 mit 58 kWh aufruft. (Dirk Schwarz/SP-X/cfm)

In ersten Design-Skizzen zeigt Volkswagen das dezente Facelift des ID.3.

Elektro-Kompaktklasse

VW pflegt den ID.3 und erhöht den Preis

Der Wolfsburger Kompakt-Stromer ID.3 wird aktualisiert und steht für 5000 Euro Netto-Aufpreis beim Händler.

    • Dienstwagen, eHUB, Elektro-Antrieb, Firmenwagen, Kompaktklasse
Sofern die richtige Ladestation bereit steht, sind bis zu 100 kW Ladeleistung beim Skoda Enyaq iV möglich.

Stromer-SUV

Der Enyaq iV tankt schneller auf

Die tschechische VW-Tochter Skoda passt den Enyaq an die neue Konzerntechnologie an: Die Ladeleistung der Varianten mit 52- und 58-kWh-Akkus laden mit 100 statt 50 kW.

    • Dienstwagen, eHUB, Elektro-Antrieb, SUV
Der VW ID.3 bekommt eine neue Frontschürze, an der Motorhaube entfällt die Kunststoffverkleidung unterhalb der Windschutzscheibe.

Facelift

Update für den VW ID.3

VW frischt sein Elektroauto ID.3 auf. Außen ändert sich wenig, technisch nichts, aber im Innenraum legt Wolfsburg kräftig Hand an.

    • Dienstwagen, eHUB, Elektro-Antrieb, Firmenwagen, Kompaktklasse

Inflationsanpassung bei Volkswagen

VW erhöht Preise für Pkws

Inflationsaufschlag bei VW: Die Wolfsburger erhöhen die Preise einiger Pkw-Modelle um zwei Prozent. E-Autos und Plug-in-Hybride sind davon nicht betroffen.

    • Fuhrparkmarkt

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!