News 10.08.2017

VW weiter unter Druck

Dataforce: Die Bilanz des Juli

Bei einem Plus von 7,3 Prozent im Juli im Flottenmarkt sollte doch allenthalben Zufriedenheit herrschen. Doch gerade bei den Marken in den Top-5 gibt es Licht und Schatten.

 - Dickes Minus im Juli: Audi A4 Avant.
Dickes Minus im Juli: Audi A4 Avant.
Audi

Um gute 7,3 Prozent konnte sich der relevante Flottenmarkt laut Marktbeobachter Dataforce im Vergleich zum Vorjahresmonat steigern. Die Zahl ist auch der um Arbeitstage bereinigte Wert, da der Anzahl identisch war. Trotz des Plus musste Marktführer Volkswagen einmal mehr Einbußen hinnehmen, die mit minus 1,2 Prozent im Juli aber sehr gering ausfielen.

Dies lag vor allem daran, dass das meistverkaufte Modell, der Golf, seine Verkäufe seit langem mal wieder steigern konnte: und zwar immerhin um 11,6 Prozent. Der Passat hingegen fuhr einmal mehr ein Minus ein – und zwar mit 8,5 Prozent (siehe auch pdf-Datei als Download). Der Marktanteil von VW liegt bei nur noch 20,8 Prozent.

Noch schlechter lief es bei der Markentochter Audi. Hier steht ein Minus von 10,6 Prozent zu Buche, was vornehmlich dem schlechten Abschneiden des A4 geschuldet ist. Der drittmeist verkaufte Pkw im Flottenmarkt verkaufte sich um 35,1 Prozent schlechter als im Vorjahresmonat. Da konnte auch der Erfolg des A6 wenig ändern, die sich um 17,9 Prozent besser verkaufte.

Erfolgreicher Fünfer

Strahlende Gesichter dürfte es bei Mercedes-Benz geben, denn die Marke fuhr im Juli ein Plus von 27,1 Prozent ein. Grund waren die Verkaufserfolge bei den Volumenmodellen: So verkaufte sich die C-Klasse um 24,7 Prozent besser, die E-Klasse gar um 86,1 Prozent. Das SUV GLC/GLK steigerte sich um 32,7 Prozent und liegt mittlerweile auf Platz 13 der Verkaufscharts und noch vor dem VW Tiguan.

Ähnlich gut lief es bei BMW. Die bayerische Marke setzte 22,3 Prozent mehr ab als im Juli 2016, wobei vor allem der neue Fünfer zu dem Erfolg beitrug. Er steigerte sich um 137,9 Prozent. Für den in die Jahre gekommene Dreier hingegen steht ein Minus von 12,8 Prozent zu Buche. Mit 1.453 Einheiten liegt er zudem deutlich hinter dem Fünfer mit 2.500.

Ford belegte im Juli den fünften Platz, musste aber ein Minus von 4,7 Prozent hinnehmen. Maßgeblichen Anteil daran dürfte dem Focus zukommen, der sich um 33 Prozent schlechter verkaufte, während Kuga (+33,9%) und Mondeo (+32,1%) gute Ergebnisse einfuhren.

Alle Marken auf den nächsten sieben Plätzen fuhren positive Ergebnisse ein. So steigerte sich Skoda um 23,8, Opel um 4,2, Renault um 26,5, Seat um 46,2 und Peugeot gar um 164,9 Prozent. Auch Toyota (+17,8%) und Volvo (+32,7%) legten zu. hjm

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar zu "VW weiter unter Druck "

  1. hoowei - 15.08.2017, 04:16 Uhr (Kommentar melden)

    Seeking similar to watch which will is often a put money into which include receiving http://www.rolex-replica-uk.co.uk/ rolex replica uk auto for the niche containing men and women best possible style with the alleviate http://www.replicawatcheshop2013.co.uk/ replica watches at this stage it can be moreover straightforward for those. If you're gob smacked hearing of which hereafter it happens to be suited of which similar to pricey http://www.warham.org.uk/whois.html rolex replica sale are available straight into your market place beyond the cost involving similar to http://www.khaosan-hotels.com/popup/superior.html rolex replica sale can be of which abnormal that will distinct can't seem to have the available income to the object. Rolex wristwatches are frequently no less than one which will anyone thinks hopes to get. Though seeing that all http://www.watchesreplica2m.com/ rolex replica sale are not capable to own cash to the object nearly as bad as it can be pricey selling price, there are several some other type of affordable alternatives using which you might get equivalent style, structure, fashion besides http://www.luxuryrex.us/ rolex replica which you may get if you last but not least accomplish bogus Rolex wristwatches.