Image
Dacia Sandero TCe 90 CVT: Mit Gesamtwartungskosten von nur 816 Euro kann sich der Rumäne klar vor seinen Wettbewerbern auf Platz 1 unserer Hitliste platzieren.
Foto: Renault
Der Dacia Sandero ist nicht nur in der Anschaffung günstig, sondern auch in Sachen Wartung.

TCO-Analyse

Wartungskosten Kleinwagen: Dacia ganz vorn

Kleinwagen sind oftmals günstig – aber gilt das auch für die Wartung? Wir haben für Sie nachgerechnet.

Gerade bei der Kleinwagen-Anschaffung gilt die alte Regel: Auch auf den ersten Blick preiswerte Autos können unterm Strich teuer werden. Denn wer nicht aufpasst, erwirbt ein Auto mit hohen TCO, woran die Wartungskosten einen ordentlichen Anteil haben können. Grund genug für bfp FUHRPARK & MANAGEMENT, die Wartungskosten beliebter Kleinwagen genauer unter die Lupe zu nehmen. Basis der Wartungskosten-Analyse der Experten von Tec Alliance: Kleinwagen mit fünf Türen, Benzinmotor mit plus/minus 100 PS und Automatikgetriebe. Als Haltedauer haben wir drei Jahre, als Gesamtlaufleistung 45.000 Kilometer definiert.

Wartungskosten: Zwei Kleinwagen unter 1.000 Euro

Unter diesen Bedingungen kann der schon im Einkauf günstige Dacia Sandero mit den niedrigsten Wartungskosten auftrumpfen. Mit 91-PS-Motor werden für den Rumänen nur rund 815 Euro fällig (alle Werte netto zzgl. USt.). Insgesamt 175 Euro mehr Wartungskosten fallen für den VW Polo 1.0 TSI mit 110 PS an. 991 Euro bedeuten Platz zwei, wobei beim Wolfsburger alleine 546 Euro auf die Arbeitskosten entfallen – beim Dacia sind es gerademal 464 Euro. Damit bleiben Sandero und Polo die einzigen Modelle in diesem Vergleich, deren Wartungskosten die 1.000-Euro-Marke in drei Jahren nicht überschreiten.

Denn schon auf Platz drei wird es vierstellig: Mit Gesamtwartungskosten von rund 1.040 Euro belegt der Skoda Fabia 1.0 TSI knapp den Bronzeplatz vor dem Viertplatzierten Renault Clio TCe 90 (1.053 Euro). Der Mini One Automatik, unter dessen Motorhaube 102 PS für Vortrieb sorgen, kann sich mit Wartungskosten von knapp 1.150 Euro einen Platz unter die Top Five der Wartungshitliste einreihen.

550 Euro zwischen Sandero und Corsa

Schon über 1.200 Euro kostet die Wartung der beiden Modelle auf Platz sechs: Honda Jazz e:HEV 1.5 i-MMD Hybrid und Hyundai i20 1.0 T-GDI 48V-Hybrid DCT liegen mit 1.221 Euro gleichauf. Bemerkenswert: Der Hyundai gleicht die höchsten Teilepreise des Vergleichs mit den niedrigsten Arbeitskosten aus. Noch unter 1.300 Euro liegen auch die Wartungskosten des Ford Fiesta 1.0 Eco Boost Hybrid Automatik (1.234 Euro).

Nichts unter 1.300 Euro in Sachen Wartungskosten geht bei den vier letztplatzierten Modellen, darunter alle drei Stellantis-Modelle dieses Vergleichs. Konkret sind es 1.304 Euro beim Peugeot 208 Pure Tech 100 EAT8, 1.308 Euro beim Kia Rio 1.0 T-GDI 120 Mildhybrid DCT7 und 1.333 Euro beim Citroen C3 Pure Tech 110 EAT6. Das Schlusslicht markiert Opels Kleinwagenrenner Corsa mit Gesamtwartungskosten in Höhe von 1.360 Euro – ein Plus von fast 550 Euro gegenüber dem Erstplatzierten Dacia Sandero.

Dacia Sandero TCe 90 CVT: Mit Gesamtwartungskosten von nur 816 Euro kann sich der Rumäne klar vor seinen Wettbewerbern auf Platz 1 unserer Hitliste platzieren.
VW Polo 1.0 TSI OPF DSG: Platz 2 für den Wolfsburger mit Gesamtwartungskosten von rund 990 Euro.
Skoda Fabia 1.0 TSI DSG: Den Bronzeplatz belegt der 110 PS starke Tscheche mit 1.037 knapp vor dem …
… Renault Clio TCe 90 X-Tronic: 1.053 Euro Wartungskosten bedeuten in diesem Vergleich Platz 4.
Mini One Automatik: Fast 100 Euro teurer werden Arbeit und Teile für den Mini One (1.148 Euro), der sich auf Platz 5 der Hitliste einreiht.
Honda Jazz e:HEV 1.5 i-MMD Hybrid: Der Japaner überschreitet mit Gesamtwartungskosten von 1.221 Euro die 1.200-Euro-Schwelle und liegt damit gleichauf mit dem …
… Hyundai i20 1.0 T-GDI 48V Hybrid DCT: Zusammen mit dem Honda Jazz platziert sich der Hyundai auf dem sechsten Platz unseres Wartungskosten-Rankings.
Ford Fiesta 1.0 Eco Boost Hybrid Start & Stop Automatik: Dicht dahinter mit Gesamtwartungskosten von knapp 1.235 Euro liegt der Kölner auf Platz 8.
Peugeot 208 Pure Tech 100 EAT8: Für den 101 PS starken Franzosen auf Platz 9 werden insgesamt knapp 1.305 Euro Wartungskosten fällig.
Kia Rio 1.0 T-GDI 120 Mildhybrid DCT7: Auf ähnlichem Niveau liegt der Koreaner auf Platz 10.
Citroen C3 Pure Tech 110 S&S EAT6: Noch etwas kostenintensiver wird es für den kleinen Citroen. Für ihn entstehen über 1.330 Euro Wartungskosten.
Opel Corsa Corsa 1.2 Direct Injection Turbo Automatik: Das Schlusslicht bildet der Rüsselsheimer mit Gesamtwartungskosten in Höhe von 1.360 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kleine SUVs: Beachtliches Wartungsspektrum

Mit Wartungskosten von unter 900 Euro setzen sich Dacia Duster und Nissan Juke an die Spitze unserer Analyse der kleinen SUVs und Crossover.
Artikel lesen

Wertverlust kleine SUVs: Zwei Welten

Kleine SUVs sind Trendautos. Aber wie sieht´s mit ihren Restwerten aus? Die DAT-Prognose für bfp FUHRPARK & MANAGEMENT weiß die Antwort.
Artikel lesen

TCO Kleinwagen: Verfolger dicht am Spitzenreiter

Kleinwagen mit rund 100 PS zählen zu den Vernunftautos. Aber gilt das auch für ihre Betriebskosten? Wir haben nachgerechnet.
Artikel lesen

bfp-Analyse Wartungskosten Kleinwagen Juli 2022

Image
mini-202105.jpeg
Foto: BMW Group

TCO-Vergleich

Wartungskosten Kleinwagen: Der Mini kommt groß raus

Kleinwagen bieten heute viele Features aus höheren Klassen. Aber auch die Wartungskosten orientieren sich teils nach oben.

Foto: Mazda

TCO

Viel Spreizung bei den Kleinwagen-Wartungskosten

Kleinwagen sind günstig in der Wartung? Nicht alle, für manche Modelle fallen im Unterhalt ganz schön hohe Kosten an.

Foto: Volkswagen AG

Klein ist nicht immer günstig

Wartungskosten Minicars: Kostenbilanz für die Kleinsten

Minicars werden in Zukunft integraler Bestandteil von innerstädtischen Mobilitätskonzepten sein. Doch auch die Kleinstwagen verursachen Wartungskosten.

Foto: Peugeot

Kleinwagen

Peugeot 208 hat die attraktivsten Wartungskosten

Die Verkehrsdichte und Parkplatznot in den Innenstädten machen Kleinwagen immer attraktiver. Lieferservice-Unternehmen und Gewerbe haben die Vorteile von kompakten Ausmaßen erkannt.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!