Image
nissan-nv300-202110-front.jpeg
Foto: Nissan
In unserem Wartungskostenvergleich schneidet der Nissan NV 300 am besten ab.

TCO-Vergleich

Wartungskosten mittelgroße Transporter: Große Schere

Augen auf bei mittelgroßen Kastenwagen. Die Wartungskosten der beliebten Transporter klaffen deutlich auseinander.

Sie halten Handwerk und Handel in Schwung: mittelgroße Transporter, oft in schlichtem weiß lackiert und als Kastenwagen vollverblecht. Ihr Variantenreichtum ist vielfältig: kurzer oder langer Radstand, Normal- oder Hochdach, das sind nur einige Auswahlmöglichkeiten. Beim Blick auf die Wartungskosten haben wir uns fokussiert: auf Fahrzeuge mit kurzem Radstand, normaler Dachhöhe und um die 120 Diesel-PS. Für ausgewählte Modelle des Segments „Mittelgroße Kastenwagen“ haben die Experten von Tec Alliance haben die Gesamtwartungskosten näher ins Visier genommen – bei einer Haltedauer von drei Jahren und einer Gesamtlaufleistung von 60.000 Kilometern.

Zwillinge von Nissan und Renault am günstigsten

Das Ergebnis: Bei den mittelgroßen Transportern klafft die Wartungskostenschere weit auseinander. Zwischen 970 und 1.600 Euro Gesamtwartungskosten fallen für die untersuchten Kastenwagen an. Lediglich zwei Modelle kommen über die Laufzeit auf unter 1.000 Euro Wartungskosten: auf den Plätzen eins und zwei des Treppchens stehen die technischen Zwillinge Nissan NV300 (973 Euro) und Renault Trafic (993 Euro).

Den Bronzeplatz kann der Toyota Proace 1.5 D-4D Liter für sich in Anspruch nehmen. Mit 1.002 Euro ist er nur unwesentliche teurer als Nissan und Renault. Direkt hinter dem Toyota folgen auf fast gleichem Kostenniveau auf den Plätzen vier bis sechs die baugleichen Opel Vivaro 1.5 Diesel (1.008 Euro), Citroen Jumpy (1.029 Euro) und Peugeot Expert (1.030 Euro). Einen Kostensprung macht der Fiat Talento auf Platz sieben. Für ihn müssen Fuhrparkmanager Gesamtwartungskosten in Höhe von rund 1.160 Euro aufbringen. Spannend: Damit ist der Italiener teurer als die baugleichen Nissan und Renault, was vor allem an den höheren reinen Wartungskosten liegt. Die Verschleißteilkosten dagegen liegen gleichauf.

Ford Transit Custom am teuersten

Mit mehr als 1.200 Wartungskosten müssen Fuhrparkmanager in unserem Vergleich für den VW Transporter T6.1, den Mercedes Vito und den Ford Transit Custom rechnen. So werden für den Wolfsburger mit 1.233 Euro gut 70 Euro mehr Gesamtwartungskosten fällig als für den Italiener. Der Vito liegt mit 1.281 Euro knapp über seinem norddeutschen Wettbewerber. Richtig teuer wird es allerdings für Ford-Eigner: Mit knapp 1.610 Euro Gesamtwartungskosten im Betrachtungszeitraum markiert der Transit Custom das Schlusslicht unseres Vergleichs. Der 130 PS starke Kölner verschlingt allein an reinen Wartungskosten (936 Euro) annähernd den gleichen Betrag wie der Nissan auf Platz eins insgesamt.

nissan-nv300-202110-front.jpeg
Platz 1: Mit Wartungskosten von rund 970 Euro ist der Nissan NV300 2.7 dCi der günstigste Kastenwagen unter den ausgewählten Fahrzeugen.
renault-trafic-202110-front.jpeg
Platz 2 sichert sich der Renault Trafic dCi 120 mit Gesamtwartungskosten von rund 990 Euro.
toyota-proace-202110-front.jpeg
Platz 3: Für den Toyota Proace fallen in drei Jahren Wartungskosten von rund 1.000 Euro an.
opel-vivaro-202110-front.jpeg
Platz 4: Auf ähnlich hohem Niveau kann sich der baugleiche Opel Vivaro 1.5 Diesel platzieren.
citroen-jumpy-202110-front.jpeg
Platz 5: Für den Citroen Jumpy BlueHDI werden Gesamtfolgekosten von knapp 1.030 Euro fällig.
peugeot-expert-202110-front.jpeg
Platz 6: Auf gleichem Niveau wie der Citroen liegt der Peugeot Expert mit gleichem 122-PS-Diesel.
fiat-talento-202110-front.jpeg
Platz 7: Mit rund 1.160 Euro Gesamtwartungskosten müssen Fuhrparkverantwortliche für den Fiat Talento mit 120 PS rechnen.
volkswagen-transporter-t6-1-202110-front.jpeg
Über 1.200 Euro müssen Eigner des VW Transporter T6.1 in Sachen Wartung einplanen (Platz 8).
mercedes-vito-202110-front.jpeg
Platz 9: Mit 50 Euro mehr (rund 1.280 Euro) liegt der Mercedes Vito etwas über dem Wolfsburger.
ford-transit-custom-202110-front.jpeg
Mit Gesamtwartungskosten von rund 1.610 Euro liegt der Ford Transit Custom 280  auf dem zehnten und letzten Platz unseres Wartungskosten-Vergleichs.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wartungskosten Kastenwagen: Hungrige Transporteure

Berlingo, Caddy, Combo und Co. jeder kennt sie. Die TCO stehen hier im Vordergrund, die Wartungskosten sind aber nicht immer niedrig.
Artikel lesen

Kompakte Kombis: Große Kostendifferenzen

Kompakt und Kombi, Diesel und Automatik: Was heißt das für die Wartungskosten? Auf jeden Fall nicht immer günstig.
Artikel lesen

Hochdachkombis: Viel Platz, aber auch günstig?

Wer sich für einen Hochdachkombi entscheidet, tickt in der Regel rational. Unterstreichen die Betriebskosten diesen Anspruch?
Artikel lesen

Wartungskosten mittelgroße Kastenwagen November 2021

Foto: Renault

TCO Nutzfahrzeuge

Wartungskosten Transporter: Ähnliche Bandbreite

Mittelgroße Kastenwagen gehören zum Alltags-Straßenbild. Sie halten die Wirtschaft am Laufen. Aber wie teuer sind sie in der Wartung?

Foto: Nissan

Sparen bei den Wartungskosten

Elektrotransporter: Stromer deutlich wartungsärmer

Vor allem für den Verteilerverkehr in den Städten, die im Zeichen von Dieselfahrverboten stehen, bieten die Hersteller interessante Alternativen zu herkömmlich angetriebenen Transportern an.

Wartungskosten

Wartungskosten: Große Differenzen

Bei den Wartungskosten für die Mittelklasse, dazu gehören der Audi A4, die Mercedes C-Klasse und der VW Passat, gibt es riesige Unterschiede.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!