Image
Dashcam.jpeg
Foto: Webfleet Solutions
Die HD-Dashcam Cam 50 ist zentraler Baustein der Video-Telematik-Lösung Webfleet Video.

Video-Telematik

Webfleet Video: Blick nach innen und außen

Mit Webfleet Video präsentiert Webfleet Solutions seine erste Video-Telematik-Lösung. Ziele sind mehr Sicherheit und mehr Effizienz.

Bridgestone-Tochter Webfleet Solutions ergänzt sein Portfolio um eine Video-Telematik-Lösung. Das Webfleet Video genannte System kombiniert visuelle Daten einer Webcam mit den Fahrzeugdaten der regulären Telematik-Schnittstelle. Im Schadenfall sollen sich Fuhrparkmanager so ein vollständiges Bild vom Unfallgeschehen machen können, außerdem gibt das System Fahrern in Echtzeit Hinweise bei riskanten Fahrmanövern oder risikobehaftetem Verhalten im Fahrzeug.

Direkter Hinweis bei Handy-Nutzung

Basis des Systems ist die HD-Dashcam Cam 50, die sowohl das Verkehrsgeschehen außerhalb des Fahrzeugs als auch das Fahrerverhalten im Innenraum überwachen kann. In der Praxis reagiert das System sowohl auf Fahrmanöver-Ereignisse aus dem Beschleunigungssensor, KI-gestützt (KI = Künstliche Intelligenz) auf Ereignisse im Innenraum des Fahrzeugs oder aber auf die manuelle Betätigung des Alarmknopfes.

Vom System registrierte Fahrmanöver-Ereignisse beschränken sich aber nicht ausschließlich auf tatsächliche Unfälle. Auch abrupte Bremsmanöver sind ein Beispiel für Situationen, die das System erkennt, aufzeichnet und in die Webfleet-Datenbank hochlädt. Gleiches gilt für die – abschaltbare – Fahrerüberwachung. So erhält zum Beispiel einen akustischen und via Touchscreen optischen Hinweis, wer während der Fahrt nicht angeschnallt ist oder mit dem Handy telefoniert.

Webfleet Solutions: Dokumentation via Dashcam

Der Flottendienst kooperiert mit Lytx beim Aufbau einer Videolösung. Mit dem Blick ins Fahrzeug sollen Fahrer unterstützt werden, sicherer und nachhaltiger zu fahren.
Artikel lesen

Keine anlasslose Datenspeicherung

Zwar filmt die Kamera permanent, sobald sich das Fahrzeug in Bewegung setzt, speichert die Daten aber maximal vier Minuten lokal und überschreibt sie in der Regel wieder. Denn: „Fahrmanöver werden niemals ohne Anlass auf den Server geladen und dort gespeichert“, erklärt Wolfgang Schmid, Sales Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Webfleet Solutions. „Deshalb und weil sowohl Außen- als auch Innenraumüberwachung komplett abschaltbar sind, arbeitet Webfleet Video komplett datenschutzkonform.“ Auf dem Webfleet-Server gespeicherte Fahrdaten werden zudem maximal 90 Tage vorgehalten, und wer im Fuhrpark Zugriff auf die Daten hat, lässt sich ebenfalls einschränken und individualisieren.

Neben dem Sicherheitsplus geht es Webfleet Solutions mit Webfleet Video aber auch um eine Effizienzsteigerung im Fuhrpark. „Dashcams wirken sich nachweisbar positiv auf Schadenhäufigkeiten und damit auf Schadenersatzkosten aus“, so Schmid. „Zusätzlich führen unsere Daten im Fall der Fälle aber auch zu einem hohen Maß an Klarheit und damit zu höherer Prozesseffizienz.“ Wenn die Schuldfrage eines Unfalls eindeutig beweisbar sei, führe das eben auch zu einem geringeren Zeitaufwand für Fuhrparkverantwortliche. Außerdem führe ein sicheres Fahrverhalten direkt oder indirekt auch zu niedrigeren Versicherungsprämien, weniger Kraftstoff- und Wartungskosten sowie weniger Standzeiten der Fahrzeuge, führt Wolfgang Schmid weitere Vorteile der Video-Telematik auf.

Zu haben ist die Hardware für rund 320 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.). Dazu kommen für die Nutzung von Webfleet Video monatlich mindestens 13,90 Euro je Fahrzeug.

Image
Schmid_Wolfgang_Webfleet_2021_klein.jpeg
Foto: Webfleet Solutions Wolfgang Schmid, Sales Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Webfleet Solutions: „Fahrmanöver werden niemals ohne Anlass auf den Server geladen und dort gespeichert.“
Foto: momius - Fotolia

Risikomanagement im Fuhrpark

Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht

So dichtete Joachim Ringelnatz. Auch Fuhrparkmanager sollten trotz Risiken und neuer Techniken nicht verzweifeln, sondern einige wichtige Tipps beherzigen.

Foto: © Monkey Business Images - Corbis. All Rights Reserved.

Versicherung

Versicherung: Viele Fuhrparks setzen auf Preiswürdigkeit

Dataforce hat erneut eine Versicherungsanalyse des Flottenmarkts durchgeführt: Die Allianz dominiert den Markt weiterhin – aber nicht überall.

Foto: smspsy - stock.adobe.com

Versicherungstrends

Mehr Effizienz mit der Flottenversicherung

Ein breites Mobilitätsangebot und Fahrassistenzsysteme prägen die Versicherungsbranche. Die konstante Schaden-Kosten-Quote ist auch für die Kunden positiv.

Foto: AFC

Schadenmanagement

AFC präsentiert neues Schadenanalyse-Tool

Das Schaden- und Risikomanagement-Unternehmen AFC Auto Fleet Control GmbH (AFC) bietet nun eine neues Analysetool an.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!