Foto: Olaf Gallas - Kia Motors Deutschland

Restwertanalyse

Wertentwicklung Kompakt-SUVs: Überraschung auf Rang eins

Wie wertstabil sind kompakte SUVs mit Dieselmotor? Die DAT hat für bfp FUHRPARK & MANAGEMENT einen Blick auf die Restwerte geworfen.

Inhaltsverzeichnis

Von Christian Frederik Merten

Kompakte SUVs sind schon lange keine Nische mehr. Auch im Fuhrpark spielen sie eine immer größere Rolle. Grund genug, sich die Restwertentwicklung beliebter Kompakt-SUVs einmal genauer anzuschauen. Für bfp FUHRPARK & MANAGEMENT liefern die Prognose-Experten der DAT interessante Ergebnisse.

Kia Sportage auf dem Spitzenplatz

Interessant: Nur ein Kompakt-SUV knackt nach 36 Monaten und insgesamt 60.000 Kilometern die Restwert-Marke von 48 Prozent. Und das ist nicht, wie viele vielleicht erwarten, ein deutsches Premiummodell, sondern der Kia Sportage 1.6 CRDi. Exakt 48,1 Prozent seines ursprünglichen Listenpreises ist er laut DAT nach drei Jahren noch wert. Schon mit deutlichem Abstand folgt auf Platz zwei der Skoda Karoq 2.0 TDI (46,4 Prozent), auf Rang drei sein Schwestermodell VW Tiguan 2.0 TDI. Für ihn erhalten Verkäufer aber schon nur noch 44,7 Prozent seines Neupreises.

Kompaktwagen: Sichtbare Restwert-Schere

Wie wertstabil sind Kompaktwagen mit Benzinmotor? Die DAT hat für bfp FUHRPARK & MANAGEMENT einen Blick auf die Restwerte geworfen.
Artikel lesen >

Auf kaum weniger prozentualen Restwert kommen der BMW X1 sDrive 18d und der Seat Ateca 2.0 TDI (jeweils 44,6 Prozent). Mit je 44,1 Prozent gleichauf im Mittelfeld liegen auch der Audi Q3 35 TDI, der Mercedes GLA 200 d und der Peugeot 3008 1.5 BlueHDi. Mit 43,6 respektive 43,5 Prozent Restwert liegen der Ford Kuga 2.0 EcoBlue Hybrid und der Hyundai Tucson 1.6 CRDi auf ähnlich hohem Niveau. Auf nicht einmal mehr 43 Prozent Restwert kommen der Nissan Qashqai 1.7 dCi und der Opel Grandland X 1.5 D. Wobei der Rüsselsheimer als Schlusslicht nicht einmal mehr die 42-Prozent-Marke knackt. Sein Schwestermodell von Peugeot zeigt sich in dieser Konfiguration also deutlich wertstabiler.

Best Performer überzeugen auch monetär

Ebenfalls spannend: Die topplatzierten Modelle weisen auch absolut gesehen den geringsten Restwert auf. Eigentümer des Skoda Karoq verlieren im betrachteten Zeitraum lediglich etwas mehr als 17.000 Euro, das gilt auch für den erstplatzierten Kia Sportage, der hier nur knapp über dem Karow liegt. Am meisten Geld verlieren Audi-Q3-Fahrer, hier liegt der absolute Wertverlust bei rund 21.800 Euro.

Restwerte Kompakt-SUVs

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!