Foto: WeShare

Free-Floating-Carsharing

Weshare will in Europa expandieren

Im Laufe des Jahres will der Carsharing-Anbieter Weshare seine Dienste zum Beispiel in Prag, Paris, Budapest und Madrid anbieten.

Inhaltsverzeichnis

Weshare will in diesem Jahr in sieben weitere Städte in Deutschland und im europäischen Ausland expandieren. Nach Prag und Hamburg im Frühjahr will der Free-Floating-Carsharingservice von Volkswagen und Škoda im Jahresverlauf zudem in Paris, Madrid, Budapest, München und Mailand starten. In allen Städten plant Weshare, eine vollelektrische Flotte aus rund 8.400 E-Fahrzeugen anzubieten.

In Prag und Budapest wird Weshare mit Škoda kooperieren. In den anderen Metropolen in Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien sollen neben dem E-Golf auch der E-Up! und zum Ende des Jahres der ID.33 von Volkswagen zum Einsatz kommen. Weshare war im Juni 2019 in Berlin mit 1.500 Elektrofahrzeugen gestartet.

Volkswagen und Hamburg setzen Mobilitätsprojekte fort

Die Förderung der E-Mobilität und eine intelligente Verkehrsvernetzung stehen im Mittelpunkt der strategischen Partnerschaft.
Artikel lesen >

Carsharing zum Durchbruch verhelfen

"Wir sind überzeugt, dass vollelektrisches Free-Floating-Carsharing auf dem Weg zu automatisierten Transportsystemen noch eine längere Zeit ein wesentliches und skalierungsfähiges Brückenelement im Bereich der nachhaltigen und geteilten Mobilität ist", sagt Philipp Reth, Chief Executive Officer (CEO) von Weshare. Ziel müsse es nun sein, gemeinsam mit den Städten, dem Carsharing auch in der Breite der Bevölkerung zum Durchbruch zu verhelfen.

VW Nutzfahrzeuge startet Transporter-Sharing

Der "Proshare"-Dienst startet zunächst in Dresden und Erfurt. Weitere Städte sollen Anfang 2020 folgen.
Artikel lesen >

Über Weshare

Weshare ist ein Carsharing-Service der UMI Urban Mobility International GmbH mit Sitz in Berlin, einer Gesellschaft der Volkswagen AG. UMI entwickelt und bietet künftig IT- und plattformbasierte Vehicle-On-Demand- Angebote (VOD) an. Dabei ist es das Ziel, VOD-Angebote der Volkswagen-Gruppe zu bündeln und in den Metropolen europaweit anzubieten. (cr)

Zusammenarbeit bis 2022

Volkswagen und Hamburg setzen Mobilitätsprojekte fort

Die Förderung der E-Mobilität und eine intelligente Verkehrsvernetzung stehen im Mittelpunkt der strategischen Partnerschaft.

Geschäftsjahr 2018

Zahl der car2go-Kunden um ein Fünftel gewachsen

Der Carsharing-Anbieter verzeichnete im Jahr 2018 mehr als 25 Millionen Anmietungen weltweit. Die meisten Kunden hat das Unternehmen in Berlin, Chongqing in China und Madrid.

"Urbane Mobilität gestalten"

Volkswagen schließt Partnerschaft mit Lidl und Kaufland

Die Lebensmitteleinzelhändler werden für ihre Kunden in Berlin insgesamt 140 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge errichten.

bfp-Interview

Volkswagen Pkw: "Wir kennen die Themen der Zukunft"

VWs neuer Großkundenchef Ralf Weichselbaum über den ID.3 und zugehörige Beratungsservices sowie den Golf VIII.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!