News 12.10.2017

Zulassungen: taktischer Rückgang

Gesamtmarkt fällt im September

Die Dataforce-Auswertung der Neuzulassungen von September 2017 zeigt, dass der Pkw Gesamtmarkt um 3,3 Prozent sank. Wie ergibt sich da trotzdem ein dickes Plus unter dem Strich?

Mit einem Minus von 3,3 Prozent ist der deutsche Pkw-Markt im September 2017 erneut unter das Ergebnis des Vorjahresmonats gefallen. Kumuliert waren die Neuzulassungen allerdings um 2,2 Prozent im Plus und die Analyse von Dataforce zeigt, dass die Marktnachfrage weiter steigt.

Zum einen hatte der Monat einen Arbeitstag weniger als im Vorjahr, bereinigt um diesen Effekt lag das Minus bei nur noch bei marginalen 0,6 Prozent. Zum anderen waren es vor allem rückläufige Zulassungen in den taktisch geprägten Kanälen Fahrzeugbau (-4,4 Prozent), Fahrzeughandel (-5,0 Prozent) und Autovermieter (-6,4 Prozent), die den Gesamtmarkt nach unten gezogen haben. Dagegen lagen sowohl der Relevante Flottenmarkt (+2,9 Prozent) als auch der Privatmarkt (+2,6 Prozent) nach Bereinigung um die Differenz an Arbeitstagen im Plus.

 - 
Dataforce

Während sich die Marktnachfrage insgesamt also weiter positiv entwickelt, hält der rapide Fall der Dieselzulassungen weiter an. Besonders deutlich zeigte sich das im Fahrzeughandel und im Privatmarkt, wo die Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr um 31,2 respektive 28,4 Prozent einbrachen. Selbst in Flotten gingen die Dieselzulassungen noch um 12,3 Prozent zurück, was den Anteil an den Neuzulassungen in diesem Marktsegment auf 62,0 Prozent drückte. Zum Vergleich: Im September 2016 lag der Dieselanteil in Flotten noch bei 70,8 Prozent.

Transportermarkt

Im Transportermarkt hat sich der Aufschwung auch im September fortgesetzt. Die Neuzulassungen leichter Nutzfahrzeuge und Pkw-Utilities kletterten um 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Arbeitstäglich bereinigt war das Plus mit 7,6 Prozent nochmal größer. Der Relevante Flottenmarkt wuchs im vergangenen Monat mit bereinigt 9,5 Prozent wieder stärker als der Privatmarkt, dessen Neuzulassungen um 7,2 Prozent stiegen. Das größte Plus verzeichnete mit bereinigt 14,9 Prozent der Fahrzeugbau.

(red)

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.