verbandskasten.jpeg
Foto: SP-X
Verbandskästen gibt es in jedem Auto

Umfrage zu Erster Hilfe

Nachholbedarf bei Erste-Hilfe-Kenntnissen

Der Wille ist da, doch die Kenntnisse reichen nicht aus: Erste Hilfe im Straßenverkehr ist für viele Deutsche ein Problem.

Jeder vierte Autofahrer traut sich keine Erste Hilfe bei einem Unfall zu. Dabei wäre die Bereitschaft zum Helfen vorhanden, wie aus einer Umfrage des ADAC hervorgeht. Demnach wären 52 Prozent der Deutschen in einem Notfall willig helfend einzugreifen.  

Wann wird die Seitenlage angewendet

Bei den Erste-Hilfe-Kenntnissen gibt es aber offenbar Nachholbedarf. So wusste lediglich jeder Zehnte, wann man die Seitenlage anwendet - nämlich dann, wenn das Unfallopfer nicht bei Bewusstsein ist, aber normal atmet. Was bei Bewusstlosigkeit oder Atemproblemen zu tun ist, konnte nur knapp die Hälfte der Befragten auf Anhieb beantworten.  

Infektionen bei Wiederbelebung vermeiden

Große Unsicherheit gibt es auch bei der Wiederbelebung: Zwar wussten drei Viertel, dass man die bewusstlose Person auf einen harten Untergrund lagert, aber das genaue Verhältnis von Herzdruckmassage (30-mal) zu Atemspende (2 Mal) kannten nur etwa 10 Prozent. 70 Prozent der Befragten wussten, dass eine Herzdruckmassage auch ohne Atemspende möglich ist, beispielsweise um Infektionen zu vermeiden.  

Einer der Gründe für die lückenhaften Kenntnisse dürfte der große zeitliche Abstand zum letzten Erste-Hilfe-Kurs sein. Die Hälfte der Befragten gab an, zuletzt vor zehn Jahren oder mehr am Unterricht teilgenommen zu haben. (Holger Holzer/SP-X/JL)

Studie

Studie zeigt Nachholbedarf in Fuhrparks auf

Laut einer Befragung könnten viele Fuhrparks effizienter gemanagt werden.

    • Fuhrparkmanagement, Telematik, Software, Umfrage

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Vergehen im Straßenverkehr ab Februar deutlich teurer

In der Straßenverkehrsordnung gibt es einige Neuerungen. Diese betreffen vor allem Radfahrer, die Rettungsgasse und Gaffer.

    • Recht, Fahrrad

Erfolgreiche Bilanz 2018

Markenausblick Citroën: Das planen die Franzosen

Ganz ohne Van wird es bei Citroën nicht gehen - und natürlich spielen auch elektrische Antriebe eine Rolle.

    • Alternative Mobilität, Vans, SUV, Elektro-Antrieb, Hybrid-Antrieb

Was ist ordnugsgemäße Zustellung?

Wann der Führerschein kassiert werden darf

Nicht nur wegen einer Straftat im Straßenverkehr kann die Behörde einem Fahrzeugführer die Fahrerlaubnis entzogen werden. Dabei ist es gleich, wohin der Bescheid zugestellt wird.

    • Fahrerlaubnisrecht, Führerscheinkontrolle, Recht, Urteile

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!