Image
autobid-fahrzeugsuche.jpeg
Foto: Andrey Popov - Autobid.de/Auktion & Markt

Online-Auktionen

Autobid.de überarbeitet Website

Auf dem Auktionsportal Autobid.de lässt sich die Fahrzeugsuche ab sofort detaillierter eingrenzen.

Auktion & Markt überarbeitet die Website seiner Marke Autobid.de. Seit Jahresbeginn sei der Internetauftritt nutzfreundlicher gestaltet, so das Unternehmen. Bei der Weiterentwicklung ging es vor allem um eine präzisere Suche, detailliertere Ergebnisse sowie eine intuitivere Nutzerführung.

Fahrzeug-Interessenten können von nun an nicht mehr nur nach Hersteller, Modell, Erstzulassung oder Leistung filtern, sondern auch nach der Besteuerung oder nach Angeboten im definierten Umkreis. Auch die Suche nach spezifischen Ausstattungsdetails, Farben oder Schadstoffklassen ist auf Autobid.de ab sofort möglich. Damit sich die Komplexität der vorhandenen und neuen Suchparamater nicht negativ auf die Suchgeschwindigkeit auswirkt, modernisiert Autobid.de seine Website auch mit einem technischen Update.

Den Anstoß für die Neuerungen lieferte eine Kundenumfrage aus dem Sommer 2020. Deren Ergebnisse machten den Wunsch der Autobid-Kunden nach einer detaillierteren Fahrzeugsuche sichtbar. (cfm)

Foto: Uli Sonntag/Hyundai

Neuer Diesel für das SUV

Hyundai überarbeitet den Tucson

Der auch in der Flotte beliebte Koreaner bekommt Mildhybridtechnik verpasst. Nicht nur unter der Haube hat sich einiges getan.

Foto: Ben Fleet Services

Fahrzeugaufbereitung

Autowäsche leicht gemacht

Keine Lust auf Waschstraße? Kein Problem. Ben Fleet Services bietet die Autowäsche direkt vor Ort beim Kunden an.

Foto: Volkswagen

Beliebtester Dienstwagen

VW überarbeitet den Passat

Mit dem Passat hat VW Deutschlands beliebtesten Dienstwagen im Angebot. Umfangreich modernisiert kommt der seit 1973 gebaute Bestseller bald in den Handel.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!