Foto: Vergölst

Umstrukturierung

Vergölst: Sebastian Becker leitet Flottengeschäft

Die Conti-Tochter strukturiert ihren Großkundenbereich um. Damit verknüpft Vergölst eine stärkere Digitalisierung und individuellere Kundenansprache.

Seit Juli 2020 ist Sebastian Becker oberster Ansprechpartner für Gewerbekunden bei Vergölst. Der vormalige Leiter des gewerblichen Pkw-Geschäfts sowie von FleetPartner übernahm die Führung des gesamten Großverbraucherbereichs bei der Conti-Tochter. Neben dem privaten Pkw-Geschäft gehört das Segment, das neben Pkw- auch Nfz-Flotten und -Fuhrparks umfasst, zu den wichtigsten bei Vergölst, hieß es in einer Meldung.

Sebastian Becker folgt auf Heinrich Bytof, der die Leitung vor einem Jahr übernommen hatte und Ende 2020 in Ruhestand gehen wird. Mit der Neubesetzung soll eine stärkere Fokussierung auf digitale Komponenten sowie individuellere Kundenbetreuung einhergehen. "Wir wollen unseren geschäftlichen Kunden künftig einen noch individuelleren und maßgeschneiderten Service bieten“, erklärte Sebastian Becker.

Neue Verantwortlichkeiten im Vergölst-Flottengeschäft

Heinrich Bytof ist neuer Leiter Geschäfts- und Großkunden bei Vergölst. An ihn berichten Thorsten Schuckenböhmer und Sebastian Becker.
Artikel lesen >

"Mit den steigenden Anforderungen, darunter allen voran natürlich die Digitalisierung, aber auch wachsende Flottengrößen und ein deutlich vernetzteres Fahrzeugmanagement, ist eine Konzentration des Flottengeschäfts in einem eigenständigen Bereich wichtig und richtig", kommentierte Vergölst-Geschäftsführer Lars Fahrenbach. (mas)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!