Foto: VW

Transporter

VW Caddy: Sondermodelle zum Start

VW nennt erste Preise für seinen neuen Kompakt-Transporter Caddy. Sondermodelle runden das Angebot zum Start ab.

VW startet die fünfte Generation seines kompakten Transporters Caddy. Zunächst sind die Modelle mit kurzem Radstand verfügbar. Zum Marktstart Ende des Jahres bietet VW den geschlossenen Kastenwagen (Cargo) mit dem 75 PS starken 2,0-Liter-Diesel als Sondermodell "EcoProfi" zu Preisen ab 17.895 Euro netto an. Der Cargo startet regulär ab 19.075 Euro netto.

Der Caddy-Pkw ist zunächst als Sondermodell "Move" erhältlich. Die auf der mittlere Ausstattungslinie "Life" aufbauende Version kostet in Kombination mit dem 102-PS-Diesel ab 27.335 Euro netto. Preise für die Pkw-Ausstattungslinien "Caddy", "Life" und "Style" sowie für die Nutzfahrzeugvariante Kombi nennt VW noch nicht. (Elfriede Munsch/SP-X/cfm)

Foto: Martina Göres - bfp

bfp-Fahrbericht

Neuer VW Caddy: Einer für alle Fälle

Der VW Caddy ist so vielseitig wie seine Kundschaft. Auch die fünfte Generation des Allrounders will Transporter- wie Pkw-Kunden gleichermaßen überzeugen.

Foto: Daimler

Transporter mit Preisvorteilen

Citan, Vito und Sprinter als Sondermodelle

Daimler bietet Sondermodelle des Citan, Vito und Sprinter an. Als "Kastenwagen Plus" ermöglichen die Transporter Preisvorteile von bis zu 18 Prozent.

Foto: Christian Frederik Merten - bfp

bfp-Fahrbericht

Gerüstet für schlechte Wege: Transit-Modelle von Ford

Neue Trail-Modelle für den Ford Transit und Transit Custom. Eine Differenzialsperre oder der Allradantrieb machen die Transporter noch einsatztauglicher.

Foto: Dennis Gauert - bfp

Weltpremiere bei VWN

Der Caddy wird zum Riesengolf

Der Caddy stretcht den Modularen Querbaukasten auf einen Radstand von 2,76 Metern. Mit an Bord: Virtuelles Cockpit, autonome Fahrfunktionen und mehr Platz.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!