Foto: Citroën Kommunikation

Für Handwerker

Citroën Berlingo: Laderaum lässt sich flexibel erweitern

Der Berlingo Kastenwagen Doppelkabine Variospace trägt seine Flexibilität bei der Platzaufteilung bereits im Namen. Er ist ab sofort bestellbar.

Inhaltsverzeichnis

Citroën hat einen neuen Berlingo im Programm: Der Berlingo Kastenwagen Doppelkabine Variospace ist ab sofort bestellbar, die Preise beginnen bei 22.330 Euro (zzgl. 19 Prozent MWSt.). Der in der XL-Version 4,75 Meter lange Kleintransporter bietet sich an für Handwerker und Dienstleister, die flexibel bleiben möchten bei der Anzahl der Sitzplätze und der Menge des Gepäcks.

Mehr Laderaum oder mehr Plätze

Serienmäßig verfügt er über insgesamt fünf Sitzplätze und ein Laderaumvolumen von 1,8 Kubikmetern. Durch eine umklappbare zweiten Sitzreihe, ein verschiebbares Ladungssicherungsgitters und den umklappbaren Beifahrersitz lässt sich das Laderaumvolumen − je nach Anzahl der Passagiere − auf bis zu 4,0 Kubikmeter erhöhen.

Sind also nur Fahrer und Beifahrer mit im Fahrzeug, lässt sich die zweite Sitzreihe 1/3, 2/3 oder komplett umklappen und man erhält ein Laderaumvolumen von bis zu 3,5 Kubikmeter. Wird zudem der Beifahrersitz umgeklappt, entsteht ein maximales Laderaumvolumen von bis zu 4,0 Kubikmetern. Zusätzlich vergrößert sich die Ladelänge von 1,45 Meter auf 3,05 Meter.

Zwei Diesel, ein Benziner

Der neue Berlingo ist ausschließlich in der Ausstattung "Control" erhältlich. Unter anderem sind ein analoges Kombiinstrument, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, ein Bordcomputer sowie ein Audiosystem an Bord.

Citroën Berlingo mit neuen Motoren und Malerausstattung

Neue Benziner für den Citroën Berlingo Kastenwagen. Außerdem gibt es ab sofort spezielles Maler-Equipment.
Artikel lesen

Darüber hinaus verfügt der Kleintransporter über eine 12-Volt-Steckdose im Armaturenbrett sowie einen Gummi-Fußboden und sechs Verzurrösen im Laderaum. Ebenfalls serienmäßig sind verglaste Schiebetüren sowie asymmetrische, verglaste Heckflügeltüren, die sich bis 180 Grad öffnen lassen. Für Sicherheit sorgen Notbremsassistenten, Hill Assist, LED-Tagfahrlicht und eine Connect Box mit Notruf- und Assistance System.

Der Citroën Berlingo ist mit dem Dieselmotor BlueHDi 130 Stop&Start (131 PS) wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder automatischem Achtgang-Getriebe EAT8 angeboten. Außerdem gibt es die Benzinmotorisierung PureTech 130 Stop&Start ausschließlich mit automatischem Achtgang-Getriebe EAT8 (131 PS). (cr)

Foto: Denny Gille

bfp-Fahrbericht

Kompaktes Kraftpaket: der Toyota Proace City

Mit dem Proace City hat Toyota einen vielseitigen Kleintransporter mit einem durchdachten Ladungskonzept im Programm. In Köln durfte er zeigen, was er kann.

Foto: Toyota

Hochdachkombi

Den Toyota Proace City gibt es als Kastenwagen und als Pkw

Toyota bringt den in Kooperation mit der PSA-Gruppe produzierten Proace City in den Handel. Er kann bis zu 1,5 Tonnen ziehen.

Foto: Ford

Transporter

Kleintransporter: Die Flitzer für die Stadt

Die kleinen Kastenwagen sind oft die Schaffer, die die sogenannte „letzte Meile“ in der Transportkette bewältigen. Doch die einzelnen Modelle unterscheiden sich in vielen Details.

Foto: Toyota

Marktübersicht

Personentransporter: sechs große Kutschen

Kleinbusse übernehmen die Arbeit von bis zu zwei Pkw. Zwischen sieben und neun Sitzplätze bieten die verglasten Transporter-Abkömmlinge.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!