Foto: Dedenet GmbH

Software

Dedenet: Individuelle Telematik 4.0

Der Softwareanbieter sucht sich Kunden in vielen Branchen. Das Versprechen von Dedenet: Die Telematiklösung passt sich unterschiedlichen Anforderungen an.

Jede Branche hat einen anderen Anspruch an eine Telematiklösung. Deshalb hat die Dedenet GmbH ihr Programm um fünf spezifische Versionen angereichert: Die neuen Softwarefunktionen richten sich den Angaben zufolge an Lieferdienste, Sanitätshäuser, Lebensmittellogistiker, Textilservices sowie Bauunternehmen. Alle Branchenprodukte beherrschen natürlich das Einmaleins des Flottenmanagements und übernehmen die elektronische Führerscheinkontrolle, listen Inspektionstermine, führen das Fahrtenbuch, bieten Tourenauswertung und weitere Reporting-Möglichkeiten. Auch eine Anbindung an vorhandene ERP-Lösungen wie SAP und Dynamics NAV oder spezielle Branchensoftware ist gemäß Dedenet möglich.

Dedenet liefert Update von Telematiksystem Dedefleet

Das Flottenmanagement-System Dedefleet wurde rundum erneuert. Es lässt sich individuell anpassen und damit für kleine und große Flotten einsetzen.
Artikel lesen >

Die Version für Lieferdienste "Dedefleet – Menüservice 4.0" optimiert die Routen automatisch nach den Gesichtspunkten Lieferzeitfenster und kürzeste Strecken – schließlich sollen bestellte Speisen pünktlich ausgeliefert sowie Spritkosten gespart werden, vermeldete der Softwareanbieter mit Sitz in Northeim bzw. Ettlingen. Auch an die Temperaturüberwachung sei bei dem digitalen Auftrags- und Flottenmanagement-System (FMS) gedacht. Die Möglichkeit einer elektronischen Auftragsbearbeitung durch den Fahrer soll darüber hinaus für einen guten Auftragsüberblick in Echtzeit sorgen. Somit könnten Kunden gegenüber verlässliche Aussagen über Zustellzeiten gemacht werden, hieß es in der Mitteilung.

Auch die Lösung für Sanitätshäuser "Dedefleet – Sanitätshaus 4.0" bietet Echtzeit-Ortung und ermöglicht so Aussagen zu Lieferzeitpunkten. Automatisierte Abläufe von der Auftragsannahme bis zur Auslieferung an den Kunden sorgten zudem für Zeitersparnis und Wettbewerbsvorteile. Auf Lebensmittellogistiker ist das Produkt "Dedefleet – Foodlogistik 4.0" zugeschnitten: Die FMS enthält den Angaben zufolge ein Be- und Entladescanning zur Vollständigkeitsprüfung, eine permanente Temperaturüberwachung verderblicher Ware sowie Verwaltungsfunktion für Transportbehälter.

Tief im Thema

"Dedefleet – Textilservice 4.0" tritt laut Anbieter an, die Wäschelogistik zu vereinfachen: Bei der Tourenplanung kalkuliert die EDV Lkw-Kapazitäten je nach verschiedenen Wäschearten (z. B. Weißwäsche, Wischmopps und medizinische Kleidung). Benötigte Transportgestelle könnten in der Telematiklösung ebenso elektronisch verwaltet werden. Bei der bauspezifischen Lösung gingen die Entwickler von Dedenet ins Detail: So sei es bei Bauprojekten wichtig, die Maschineneinsätze zu überblicken und Projekte präzise abzurechnen. Manuell gestalte sich dies aufwendig, daher biete "Dedefleet – Bau 4.0" die automatische Auswertung der Maschinenstunden auf Basis von Zündsignalen. (mas)

hintergrundgrafik

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!