Foto: Global Automotive Service

Reifenservice

G.A.S. intensiviert Partnerschulungen

Vor allem mit Blick auf UHP- und Runflat-Reifen verstärkt Global Automotive Service seine Qualifizierungsaktivitäten. Partner ist der WDK.

Global Automotive Service (G.A.S.) startet eine Qualifizierungsoffensive. Zusammen mit dem Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (WDK) wollen die Dorstener ihre Werkstätten besser auf die Herausforderungen des modernen Reifenservices vorbereiten. Wesentlicher Bestandteil der Partnerschaft ist die Anerkennung von G.A.S. als Fortbildungseinrichtung nach WDK-Standards und -Leitlinien.

"Wichtiger Schritt zur Qualitätssicherung"

Lars Schulte, Geschäftsbereichsleiter Reifen bei G.A.S., bezeichnet die Maßnahme insbesondere als Erweiterung des Produkt- und Serviceangebots für Flottenkunden, deren Fahrzeuge vermehrt auf UHP-Reifen, also Ultra-High-Performance-Reifen, unterwegs seien. Ein Reifentyp, der Schulte zufolge vor Ort in den Werkstätten spezielles Wissen und Gerät erfordert. Genau hier setze die Kooperation mit dem WDK an, so Schulte: "Wir können nun unsere angeschlossenen Werkstattbetriebe auf unterschiedliche Reifentypen wie UHP und Runflat schulen und gehen somit einen wichtigen Schritt zur Qualitätssicherung unseres Netzwerkes." (red/cfm)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!