Foto: Hyundai

Kleinwagen debütiert in Genf

Hyundai i20 mit sportlichem Design und Mildhybrid

Die dritte Generation des Hyundai i20 feiert auf dem Genfer Autosalon Premiere. Hyundai Motor gibt nun einige Details bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Hyundai wird seinen neuen i20 auf dem Genfer Autosalon Anfang März präsentieren. Hier sind einige Details zur dritten Generation des Kleinwagens.

Das Außendesign des wurde komplett überarbeitet und folgt der neuen Designsprache des Unternehmens "Sensuous Sportiness". So ist das Dach niedriger, die Karosserie breiter sowie länger und der Radstand ist vergrößert.

Hyundai baut sein Flottengeschäft aus

Mit speziell auf Gewerbe- und Flottenkunden ausgerichten Angeboten will Hyundai den Bereich stärken. Und auch sonst hat der Autobauer einiges vor.
Artikel lesen >

48-Volt-Mildhybrid-Antriebsstrang

Der neue Hyundai i20 ist mit zwei Benzinmotoren wahlweise mit 84, 100 und 120 PS ausgestattet. Die 120-PS-Variante verfügt serienmäßig über ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System.

Die beiden stärkeren Motoren können wahlweise mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) oder einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe mit elektronisch geregelter Kupplung (iMT) kombiniert werden. Den 1,2-Liter-Vierzylinder-Einstiegmotor mit 84 PS bietet Hyundai nur mit manuellem Fünfgang-Getriebe an.

Hyundai i20: Kleiner Gernegroß

Hyundais munterer Kleinwagen bietet Insassen und Gepäck überraschend viel Platz und ist serienmäßig fein ausgerüstet.
Artikel lesen >

Mehr Konnektivität und ein verbessertes Sicherheitspaket

Daneben wartet der neue i20 mit einer Reihe technischer Neuerungen auf. So verfügt er über zwei 10,25-Zoll-Bildschirme, die aus einer digitalen Instrumententafel und einem Navigationstouchscreen bestehen. Hinzu kommen erweiterte Konnektivitätsfunktionen, das Telematik-System Bluelink und ein Premium-Audiosystem von Bose.

Das Sicherheitspaket Hyundai Smart-Sense umfasst unter anderem einen autonomen Notbremsassistenten (FCA) sowie eine navigationsbasierte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (NSCC). Letztere nutzt das Navigationssystem des Fahrzeugs, um nahende Kurven oder Ausrollstrecken frühzeitig zu erkennen und die Fahrzeuggeschwindigkeit für eine verbrauchsschonende Fahrt anzupassen. (cr)

Facelift Hyundai i20

Optisch aufgefrischt und ein neues Getriebe

Als Dreitürer ist der kecke Koreaner aber nicht mehr zu haben. Und auf einen bestimmten Antrieb müssen Käufer künftig verzichten.

Premiere auf dem Genfer Salon

Hyundai frischt den i30 auf

Hyundai rüstet seine Kompaktbaureihe i30 vor allem technisch auf. Markteinführung soll im Sommer sein.

City-Flitzer

Neuer Hyundai i10: Noch sicherer und stets vernetzt

Der neue Hyundai i10 steht in den Startlöchern. Er macht mit umfassendem Sicherheitspaket und mehr Konnektivität auf sich aufmerksam.

Crossover-SUV

Ford Kuga mit drei Hybrid-Alternativen

Die dritte Generation des Ford Kuga kommt Ende April zu den Händlern. Hier gibt es einige Informationen und Preise.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!