Image
opel-hydrogen.jpeg
Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Mit dem Versuchsträger Hydrogen4 hat sich Opel aktiv an der Entwicklung von Wasserstoffautos beteiligt

Wasserstoff-Initiative

Opel unterstützt Aufbau der regionalen Wasserstoffwirtschaft

Die Landesregierung von Hessen will mithilfe von regionalen Partnern eine Wasserstoffstrategie entwickeln. Der Autohersteller Opel beteiligt sich an den Plänen.

Sieben hessische Unternehmen haben sich zusammengefunden und bieten der Landesregierung ihrer Unterstützung beim Aufbau einer regionalen Wasserstoffwirtschaft an. Dazu zählt auch die Mitarbeit bei der Gestaltung einer Wasserstoffstrategie für Hessen. Als Autohersteller ist Opel mit von der Partie. Die Rüsselsheimer hatten sich zuletzt vor rund zehn Jahren mit dem Versuchsträger Hydrogen4 aktiv an der Entwicklung von Wasserstoffautos beteiligt.

Vier Punkte für den Erfolg

Für den Erfolg einer Wasserstoffstrategie sind aus Sicht der Partner vier Bereiche zentral. Erstens die Versorgung mit Wasserstoff beispielsweise durch Erzeugung in Hessen. Zweitens die Verteilung von Wasserstoff durch Nutzung vorhandener Transport- und Verteilnetze. Drittens die sektorenübergreifende Nutzung von Wasserstoff in möglichst allen Bereichen. Und viertens der Ausbau von Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet.

Alle Mittel nutzen

Zudem halten die mitwirkenden Unternehmen hinsichtlich der inhaltlichen Ausgestaltung der Wasserstoffstrategie zwei Faktoren für wesentlich. So sollte bei der Erzeugung des Energieträgers bis zur Erreichung einer grünen Wasserstoffwirtschaft auf Technologieoffenheit gesetzt werden. Denn im Hinblick auf die bevorstehende Dekarbonisierung sollte auch das Klimaschutzpotenzial von blauem und türkisem Wasserstoff genutzt werden. Gleichzeitig ist Wasserstoff aus Sicht der Partner neben Industrie und Verkehr auch in der leitungsgebundenen Energiewirtschaft und im Gebäudesektor langfristig unverzichtbar.

Neben Opel gehören unter anderem die Mainova AG, Höchst, der Rhein-Main-Verkehrsverbund und Viessmann zum Unterstützerkreis. (ampnet/jri/JL)

"Zeiten des mobilen Umbruchs"

Gunter Glück wird neuer Gesellschafter bei belmoto

Glück steigt bei dem Hamburger Mobilitätsanbieter als Gesellschafter für Neue Mobilität ein.

Foto: Vodafone

Mobilfunktechnik 5G

Total und Vodafone starten 5G-Partnerschaft

Total und Vodafone haben in Düsseldorf und Erfurt die ersten 5G-Tankstellen ans Netz gebracht. Das soll Geschäfts- und Privatkunden Vorteile bringen.

Foto: Hyundai

Vorstellung

Hyundai Nexo: Mit Wasserstoff in die Zukunft

Mit dem Nexo bringt Hyundai in diesem Sommer ein weiteres Brennstoffzellenauto. Doch leicht haben wird es der Stromer auf dem deutschen Markt nicht.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!