Image
Fahrer eines elektrischen Volkswagen sollen künftig bei BP in kürzester Zeit ihren Strom bladen können.
Foto: Volkswagen
Fahrer eines elektrischen Volkswagen sollen künftig bei BP in kürzester Zeit ihren Strom bladen können.

Ladeinfrastruktur

Volkswagen und BP bauen Schnellladepunkte auf

Rund 8000 neue Schnellladepunkte wollen Volkswagen und der Mineralölkonzern BP bis Ende 2024 installieren.

Europaweit rund neue 8.000 Schnellladepunkte für Elektroautos wollen Volkswagen und der Mineralölkonzern BP bis Ende 2024 installieren. Vorgesehen sind sogenannte Flexpole-Stationen mit Puffer-Batterie, die keine leistungsstarke Netzanbindung benötigen und daher schnell und relativ günstig gebaut werden können. Jede Säule soll über zwei Anschlüsse verfügen und eine DC-Ladeleistung von insgesamt 150 kW bieten.

Zunächst sollen bis Frühjahr 2024 rund 4.000 Ladepunkte an Standorten der BP-Tankstellenmarke Aral gebaut werden, bis Ende 2024 könnte die Zahl auf 8.000 steigen. Die Säulen sollen vor allem in Deutschland und Großbritannien entstehen, aber auch für andere europäische Länder sind Installationen vorgestehen. Die Anschlüsse stehen Fahrern aller Pkw-Fabrikate zur Verfügung, Fahrer von Konzernfahrzeugen der Marken VW, Seat/Cupra und Skoda bekommen sie aktiv ins Navigationssystem gespielt. Preise nennt die Mitteilung nicht, der normale DC-Ladepreis bei Aral beträgt aktuell knapp 70 Cent pro Kilowattstunde. (Holger Holzer/SP-X/dnr)

Ladeinfrastruktur

Volkswagen Nutzfahrzeuge: Neue Ladepunkte in Hannover

Zunächst installiert VW Nutzfahrzeuge 100 Ladesäulen in und rund um den Unternehmensstandort in Hannover. Bis 2023 sollen es 450 Ladepunkte werden.

Foto: Volkswagen AG

"Visionäre Studie"

Volkswagen präsentiert mobilen Laderoboter

Der mobile Roboter fährt autonom zum E-Auto und lädt es auf. So kann jeder beliebige Parkplatz zum Ladepunkt werden.

Foto: Volkswagen AG

Markenausblick Volkswagen

Markenausblick: Volkswagen hat einiges vor

Bei der vollelektrischen ID-Familie wird sich einiges tun. Auf konventioneller Seite bestimmt maßgeblich der Golf 8 das Volkswagen-Jahr.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!