Image
fleetpool-autoabo-telekom-mobility.jpeg
Foto: Telekom MobilitySolutions
Telekom und Fleetpool kooperieren bei Auto-Abo für Telekom-Mitarbeiter. Von links nach rechts: Sascha Rempe (Telekom MobilitySolutions, Leiter Mobility Services & Trainings), Alexander Kaiser (Deputy CEO und COO Fleetpool Group), Dr. Olga Nevska (Geschäftsführerin Telekom MobilitySolutions), Gert Schaub (CEO Fleetpool Group).

Kooperation 

E-Autos im Abo für Telekom-Mitarbeiter

Die deutsche Telekom bietet über die Marke eazycars von Fleetpool allen Mitarbeitern ein Elektro-Auto-Abo an.

Seit Mai 2021 können alle Mitarbeiter der Telekom AG ein Elektro-Auto-Abo nutzen. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation zwischen eazycars, einer Marke der Fleetpool Group, und dem Bonner DAX-Unternehmen. Acht verschiedene Marken stehen im Abonnement zur Verfügung. So reicht die Palette der Elektrofahrzeuge beispielsweise vom Peugeot e-208 oder dem Opel Corsa-e bis zum Tesla Model 3 oder dem Mercedes-Benz EQC. Die Laufzeiten der Abos betragen sechs bis 24 Monate.

Wollen nachhaltig sein

Mit der Fahrzeugauswahl wollen Telekom und Fleetpool ein klares Bekenntnis zur Mobilität von morgen ablegen, heißt es in der Pressemitteilung. Dr. Olga Nevska, Geschäftsführerin Telekom MobilitySolutions: „Wir stehen für eine nachhaltige und garantierte Mobilität für alle. Dabei setzen wir auf Elektrifizierung, digitale Services sowie deren flexible und bedarfsorientierte Nutzung. Deshalb freuen wir uns auf die Kooperation mit der Fleetpool Group. Sie passt genau in unsere Strategie und verschafft allen unseren Mitarbeiter*innen einen digitalen Zugang zur Elektromobilität.“

Alexander Kaiser, Deputy CEO und COO Fleetpool Group, ergänzt: „So wie wir uns in Sachen Mobilfunk auf die Kompetenz der Telekom verlassen, nutzt die Telekom für ihr Mitarbeiterinnen-Angebot die bewährte Fleetpool-Expertise und -Infrastruktur. Viele Kunden scheuen noch davor zurück, auf Elektromobilität umzusteigen. Mit dem eazycars-E-Auto-Abo bauen wir eine Brücke für den Wechsel zum modernen Elektrofahrzeug – ganz einfach und risikolos.“

Die Fleetpool Group bietet mit rund zwei Dutzend alternativ angetriebenen Modellen ein breites Angebot und hat den Anteil an Elektrofahrzeugen in ihrer Flotte auf 30 Prozent erhöht.

Optional: Abwicklung und Lademöglichkeit für zuhause

Die Fleetpool Group verantwortet die gesamte Abwicklung des Auto-Abos für Telekom-Mitarbeiter: von der Bestellung im eazycars Mobilitäts-Webshop über die Kundenbetreuung, die Fahrzeuglogistik inklusive Zulassung und Auslieferung bis hin zum Schadenmanagement. So besitzt das Unternehmen beispielsweise sechs Logistik-Standorte, darunter ein eigenes Logistik-Zentrum mit bis zu 1.500 Stellplätzen.

Die Kooperation umfasst nicht nur die Bereitstellung der Fahrzeuge. Auch eine umfassende Ladelösung von NewMotion für zuhause kann zu Sonderkonditionen hinzugebucht werden – inklusive zertifizierter Montage und Inbetriebnahme. (CNV)

Foto: Hyundai

Elektromobilität

Lange Lieferzeiten bei E-Autos

Bei Neufahrzeugen gilt die Senkung der Mehrwertsteuer nur, wenn das Auto noch dieses Jahr ausgeliefert wird. VW, Seat und Skoda könnten sich verspäten.

E-Mobilität

EnBW unterstützt Mitarbeiter beim E-Auto-Leasing

Die EnBW fördert erneut seine Mitarbeiter beim Umstieg auf E-Autos: Dieses Mal mit vergünstigten Leasingangeboten in Zusammenarbeit mit Mobility Concept.

Foto: Deutsche Telekom

Strom aus "grauen Kästen"

Telekom baut Ladesäulen für E-Autos

Es gibt noch zu wenig Stromtankstellen an deutschen Straßen. Nun funktioniert die Deutsche Telekom Verteilerkästen und alte Telefonzellen um.

Foto: Jobrad

Fahrräder im Unternehmen

Das Dienstrad als Mitarbeiter-Benefit

Dienstrad-Leasing eignet sich grundsätzlich für jeden Fuhrpark. Es ist sich einfacher und günstiger als ein Dienstwagen und stärkt die Mitarbeiterbindung.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!