Image
edding-easycheck.jpeg
Foto: Edding AG

Digitale Tinte

Führerschein-Check mit dem Edding-Code

Das Unternehmen nutzt sein Know-how aus seinem Markergeschäft und vermarktet die Fuhrparklösung "Easycheck". Zugrunde liegt ein in Sachsen entwickeltes Prüflabel aus Spezialtinte.

"Seit über 50 Jahren sind wir mehr als nur ein Marker", ist auf der Webseite der Edding AG zu lesen. Nun bietet die Digitalisierung Möglichkeiten einer weiteren Ausdifferenzierung: Das insbesondere für Markierstifte bekannte Unternehmen vermarktet einer aktuellen Meldung zufolge die Business-Lösung "Easycheck" für das Management von Fuhrparks. Die "Software as a Service"-Anwendung digitalisiere und automatisiere die gesetzlich vorgeschriebene Führerscheinkontrolle sowie die Fahrerunterweisung im Rahmen der Unfallverhütungsvorschriften (UVV), hieß es.

Eine eigens entwickelte Spezialtinte bildet die Basis für den patentierten und über das Smartphone auslesbaren Digitalcode. Das Programm "Easycheck" umfasst eine Management-Software für den Fuhrpark-Manager, die webbasierte Prüfseite für Fahrer sowie ein Prüflabel auf dem Führerschein. Nach einmaligem Aufbringen dieses Prüfcode-Labels und Anlegen der digitalen Fahrerakte in der Easycheck-Software übernimmt diese automatisiert die Führerscheinkontrolle. Die Aufforderung erhalten Fahrer automatisch per E-Mail, der Datenverkehr sei verschlüsselt, hieß es. Aktuell nutzen sieben Unternehmen mit über 300 Fahrern die Fuhrparklösung.

Der so genannte "Edding Code" stammt übrigens vom sächsischen Start-up Prismade, das die Edding AG im Mai 2018 zu 50 Prozent übernommen hat. Die zugrunde liegende leitfähige, digital lesbare Tinte werde zur Verifizierung von Markenprodukten, zur Dokumentensicherheit oder für interaktive Verpackungen herangezogen. Mit den Technologien der industriellen Markierung beschäftigt sich die Unternehmenstochter Edding Tech Solutions mit Sitz in München. "Easycheck reduziert den finanziellen und organisatorischen Aufwand für die vorgeschriebene Führerscheinprüfung beim Fuhrparkbetreiber. Unser System ist eine neue digitale und daher extrem schlanke Lösung, die Mitarbeitende von zusätzlichen Fahrten und Lesegeräten entlastet", betonte Hannes Behacker, Geschäftsführer der Edding Tech Solutions GmbH.   

Schnupperangebote

Die Fuhrparklösung "Easycheck" will die Edding AG zunächst in drei unterschiedlichen Servicepaketen anbieten. Der Kunde zahle bei allen drei Varianten einen Komplettpreis. Über das "Management Cockpit" könne beliebig oft geprüft und angepasst werden, hieß es. Die Gesamtkosten sollen unter 30 Euro pro Fahrer und Jahr liegen. Zum Marktstart sind Einsteiger-Angebote geplant, größere Fuhrparks erhalten Rabatte. (mas)

Foto: Delphine Poggianti - adobestock.com

Recht

Führerschein aus dem EU-Ausland: Was tun?

Legen deutsche Staatsbürger bei der Führerscheinkontrolle Führerscheine aus dem EU-Ausland vor, wird es brenzlig. Gilt er wirklich auch in Deutschland?

Foto: Tacho Plus Fleet Solutions GmbH

Führerscheinkontrolle

Tachoplus: Mobiler Check via App

Zeit ist Geld – das gilt auch für die Führerscheinkontrolle der Fahrer. Eine Kooperation von SBS Fleet App und Tachoplus will nun das Verfahren beschleunigen.

Foto: ©Africa Studio - stock.adobe.com

Recht Halterhaftung

Angepasste Fristen zum Führerscheinumtausch

Ausländische Führerscheine gelten in Deutschland höchstens sechs Monate. Wegen der Corona-Pandemie wurde diese Frist auf zwölf Monate verlängert.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!