Image
Brodhage-Starkgraff.jpeg
Foto: Foto links: GAS; Foto rechts: Pedro Becerra 
Andreas Brodhage CEO der Global Group (links) und Rainer Starkgraff, Leitung Provider Management bei der Verti Versicherung AG.

Kooperation

Global Group will weiter wachsen und gewinnt Verti Versicherung als Partner

Die Global Group,  zu der auch GAS gehört, und der Direktversicherer Verti starten gemeinsames Projekt bei der Schadensteuerung.

Die Verti Versicherung und die Global Group mit Global Automotive Service (GAS) sowie der Gesellschaft für Schadenmanagement bzw. Global Automotive Repair (GAR) wollen zusammenarbeiten.

Bei dem gemeinsamen Projekt, das am 1. August zunächst im Süden Deutschlands starten soll,  geht es um die Steuerung von Unfallschäden im Kasko- und Haftpflichtbereich. Andreas Brodhage,  CEO der Global Group sieht die zukünftige Zusammenarbeit als wichtigen Meilenstein mit Blick auf das eigene Wachstum. „Unser Ziel ist nicht weniger als der Auf- und Ausbau des größten, unabhängigen Servicenetzes mit freien Werkstattpartnern in Deutschland“, sagt Brodhage. Und Rainer Starkgraff, Leitung Provider Management bei Verti  ergänzt: „Durch gut abgestimmte Prozesse mit dem Partner wollen wir gemeinsam eine unkomplizierte, schnelle und qualitativ hochwertige Abwicklung der Schadenfälle ermöglichen“. (CNV)

Image
geely-lynkco.jpeg
Foto: Geely

Smart-Zukunft

„Der Smart wird erwachsen“

Die ersten Skizzen des neuen Modells lassen keinen Zweifel daran, dass das neue Modell und der Vorgänger nur noch den Namen gemein haben. Und während die Fans der Marke in den Foren toben, gibt’s von Experten für den mutigen Schritt reichlich Lob.

Image
vergoelst-reifenservice-koenig.jpeg
Foto: Vergölst

Reifen- und Autoservice

Vergölst verkündet Wachstum

Das Franchisesystem hat elf neue Partner gewonnen. Die Neumitglieder bringen Technik-Kompetenz ein und erwarten Impulse für das Flottengeschäft.

Image
berolina-automeile.jpeg
Foto: Autohaus Berolina

Neue F+SC-Partner in Berlin und Niedersachsen

Mit dem Volkswagen-Zentrum Osnabrück und den Standorten von Berolina gibt es neue Netzwerkpartner bei Fleetcar + Service Community.

Image
caddy-life-maxi.jpeg
Foto: Volkswagen

VW Caddy Maxi

Die gewachsene Version bietet mehr Stauraum

Der VW Caddy ist nun auch als Maxi bestellbar. Die neue Variante bietet bis zu 600 Liter mehr Stauraum.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!