Foto: Toyota

Wasserstoffbetriebenes Dienstfahrzeug

Landkreis Bayreuth setzt Brennstoffzellenfahrzeug ein

Der Toyota Mirai ist das erste wasserstoffbetriebene Dienstfahrzeug in dem fränkischen Landkreis und soll vor allem für längere Strecken genutzt werden.

Der Landkreis Bayreuth erweitert seinen Fuhrpark um eine Brennstoffzellenlimousine, den Toyota Mirai. Das Toyota Autohaus Engel hat das wasserstoffbetriebene Fahrzeug im Dezember 2019 übergeben.

Erste Wasserstoff-Tankstelle in Bayreuth

Der Mirai ist das erste wasserstoffbetriebene Dienstfahrzeug in dem fränkischen Landkreis. Es soll künftig vor allem auf längeren Strecken zum Einsatz kommen, acht Prozent aller Dienstfahrten des Landkreises führen über mehr als 150 Kilometer. Vor einigen Monaten hat in Bayreuth die erste Wasserstoff-Tankstelle eröffnet.

Polizei Hamburg mit Brennstoffzelle unterwegs

Mit dem Mercedes-Benz GLC F-Cell geht in Hamburg das weltweit erste Fahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb auf Streife.
Artikel lesen >

Der Toyota Mirai verfügt über einen 154 PS starken Elektromotor und hat eine Reichweite von rund 500 Kilometern. Der Brennstoffzellenantrieb wandelt Wasserstoff in elektrische Energie um und treibt damit den Elektromotor an. Als Emission entsteht dabei lediglich Wasserdampf. (cr)

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!