Foto: Wuppertaler Stadtwerke

Wuppertaler Stadtwerke

Smarte Mobilität mit der "Hol-mich-App"

Schon der Produktname ist preisverdächtig: Die Stadtwerke Wuppertal bieten Ruftaxis über die "Hol-mich! App". Die Flotte besteht aus sechs elektrischen London-Taxis.

Die Wuppertaler Stadtwerke GmbH (WSW) haben mit sechs elektrischen London-Taxis einen neuen On-Demand-Dienst gestartet. Die Ruf-Shuttles vom Typ LEVC TX sollen den ÖPNV ergänzen, nicht ersetzen, hieß es in einer Mitteilung. Um die "WSW-Cabs" zu bestellen, ist die "Hol mich! App" erforderlich. Auch die Bezahlung erfolge tarifgerecht und über die Smartphone-Anwendung, hieß es. Wird ein Fahrtwunsch angemeldet, erhält der Nutzer eine Info über die Ankunftszeit des Fahrzeugs.

"Mit der Hol mich! App und den WSW Cabs wird der Nahverkehr in Wuppertal noch klimaschonender, flexibler und kundenfreundlicher", ließ WSW-Chef Markus Hilkenbach wissen. Auf Projektbasis wolle man bis Ende 2021 und begrenzt auf die Stadtteile Uellendahl-Katernberg, Elberfeld und Elberfeld West Erfahrungen mit dem flexiblen ÖPNV sammeln. Im Testgebiet lassen sich 4.000 feste Punkte anfahren, an denen die Fahrgäste ein- und aussteigen.

Die Plug-in-Hybrid-Shuttles des britisch-chinesischen Herstellers verfügen über eine geräumige Passagierkabine, die rollstuhlgerecht ist und sechs Sitze bietet. Aus Infektionsschutzgründen ist die Anzahl der Fahrgäste vorerst auf drei begrenzt. Zudem gibt es eine Trennwand zwischen Fahrer- und Fahrgastraum. Mit den WSW Cabs und der "Hol mich! App" beteiligt sich die WSW am Forschungsprojekt "Bergisch Smart Mobility" der drei Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid, der Bergischen Universität Wuppertal, der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft sowie der Firma APTIV Services. (mas)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!