Foto: UTA

Digitales Fuhrparkmanagement

UTA startet Fuhrparksoftware

Der neue "UTA Fleet Manager" bietet alle relevanten Flotten-Informationen auf einen Blick. Zunächst profitieren Bestandskunden von der Fuhrparksoftware.

Der Tankkartenanbieter UTA bietet Bestandskunden in Deutschland und Österreich ab sofort das neue cloudbasierte Fuhrparkmanagemensystem "UTA Fleet Manager" an. Die digitale Anwendung, die in Zusammenarbeit mit dem Fuhrpark-Softwareentwickler Avrios entwickelt wurde, verspricht ein übersichtliches Reporting aller relevanten Informationen zur Fahrzeugflotte. So sind fixe und variable Kosten – wie für Treibstoff, Schäden, Versicherungen oder Leasing – in den Controlling- und Reportingfunktionen der cloudbasierten Anwendung einsehbar. So soll die Softwarelösung auch Einsparpotenziale anzeigen können.

Vimcar-Kostenanalyse: Alarm beim Regel-Verstoß

Professionelles Fuhrparkmanagement ist nicht immer einfach. Vor allem kleineren Flotten bietet Software-Anbieter Vimcar mit einem neuen Tool Hilfe an.
Artikel lesen >

"Der UTA Fleet Manager vereinfacht das Tagesgeschäft unserer Mobility-Kunden erheblich. Er hilft Flottenmanagern, effektiv Zeit und Kosten zu sparen und bietet damit einen echten Mehrwert", sagt Carsten Bettermann, CEO von UTA. Über optionale Add-Ons können Kunden weitere Funktionen hinzufügen. Mit dem Add-On "Driver Care" zum Beispiel können Fuhrparkleiter die Führerscheinkontrollen und Sicherheitsunterweisungen ihrer Fahrer online durchführen. Im nächsten Schritt möchte UTA die neue Fuhrparkmanagement-Software auch Neukunden und Kunden in anderen Ländern zur Verfügung stellen. (et)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!