Foto: Ionity/BMW Group Design

Neue Stromtankstellen

Auch beim Laden soll der Look nicht zu kurz kommen

Stromtankstellen sind bislang optisch eher unscheinbar. Das soll sich aber bald ändern, wenn es nach den Entwürfen von Ionity geht.

Ein schmaler Kasten, vorzugsweise in Weiß, Hellgrün oder Blau lackiert und mit einem Stromkabel ausgestattet: So sehen E-Auto-Ladestationen heute aus.

Das soll in Zukunft aber ganz anders werden: Mit dem fortschreitenden Ausbau der Ladeinfrastruktur soll nun auch das Design der Strom-Tankstellen vorzeigbarer werden, schließlich hält man sich hier länger als nur einen Moment auf.

Stromtankstellen von Ionity sehen schick designt aus

Überdacht, mit speziellem Lichtkonzept und Touchflächen: So sehen zum Beispiel die neuen Säulen aus, die Ionity jetzt vorgestellt hat. Das Joint Venture ist 2017 von der Automobilindustrie (BMW Group, Daimler, Ford und Volkswagen) zum Ausbau der Ladeinfrastruktur ins Leben gerufen worden.

Alternative Antriebe: Schwerpunkt auf bfp Fuhrpark-Forum 2018
Gemeinsam für die E-Mobilität
Alphabet verleast nun auch Ladesäulen

Die Ladestationen werden oben von einem Lichtring beleuchtet, der wie eine Art Heiligenschein über den Säulen zu schweben scheint. Über Farbwechsel zeigt er Informationen zum Ladestatus für wartende Nutzer an.

Es soll mehr Schnell-Ladestationen geben

100 der Schnell-Ladestationen sollen bis Ende des Jahres in Betrieb gehen, bis 2020 hat Ionity die Errichtung von rund 400 Stationen im Abstand von etwa 120 Kilometern entlang der europäischen Hauptverkehrsstrecken angekündigt.

Geladen wird mit 350 kW pro Ladepunkt, die Säulen setzen auf den europäischen Standard CCS auf. (SP-X)

E-Mobilität

Laden in Rekordzeit

Ein neues, ultraschnelles Ladesystem aus Australien verspricht die bisher kürzesten Ladezeiten für künftige E-Autos.

"Urbane Mobilität gestalten"

Volkswagen schließt Partnerschaft mit Lidl und Kaufland

Die Lebensmitteleinzelhändler werden für ihre Kunden in Berlin insgesamt 140 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge errichten.

Notrufsäulen

Wichtige Helfer

Auch wenn heute fast jeder ein Handy für Notrufe zur Verfügung hat, wurden die orangen Säulen im letzten Jahr rund 60.000 mal genutzt.

E-Mobilität

Ultraschnell-Ladesäulen für die Langstrecke

Der Ausbau des europäischen Schnellladenetzes hat begonnen. Die erste ultraschnelle E-Auto-Ladesäule ist am Netz.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!