Image
Um einen Sprinter zum Elektro-Transporter zu machen bietet E-Works Mobility mit dem „Heero“ eine Umrüstlösung an.
Foto: E-Works Mobility
Um einen Sprinter zum Elektro-Transporter zu machen bietet E-Works Mobility mit dem „Heero“ eine Umrüstlösung an.

Transporter

E-Works Mobility rüstet Sprinter zum Stromer um

Für den Kastenwagen hat die Firma eine Umrüstlösung entwickelt, die bessere Daten hervorbringt als der offizielle e-Sprinter von Mercedes.

Die Firma E-Works Mobility hat sich auf Umrüstlösungen spezialisiert, um Verbrenner-Fahrzeuge auf E-Antrieb umzustellen. Mit dem Programm Heero bietet das bei München ansässige Unternehmen nun eine Retrofit-Lösung speziell für den Mercedes Sprinter an. Die Konversion umfasst einen 245 PS starken Heckantrieb sowie eine 110 kWh große Batterie.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 90 km/h limitiert, die Reichweite beträgt 400 Kilometer. Mit Gleichstrom soll ein Laden mit bis zu 100 kW von 20 auf 80 Prozent in 30 Minuten möglich sein. Alternativ verträgt das Lademanagement Wechselstrom bis 22 kW.

Der Stauraum des Sprinters soll durch den E-Umbau nicht beeinträchtigt werden. Dank Sonderregelung erlaubt das nach der Elektrifizierung 2,6 Tonnen schwere Fahrzeug eine Auflastung auf 4,25 Tonnen. Dennoch kann der Heero-Sprinter weiterhin mit Führerscheinklasse B gefahren werden. Rund 64.700 Euro (netto) kostet die Umrüstung, hinzu kommt noch ein Spenderfahrzeug. (Mario Hommen/SP-X/dnr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!