Plätze 1 bis 4: Dank Jaguar Care sichern sich gleich vier F-Pace-Modelle mit Wartungskosten von rund 690 Euro beziehungsweise 730 Euro die besten Plätze der Hitliste.
Foto: Jaguar Land Rover

Wartungskostenvergleich

Große SUVs – große Kostendifferenz

Große SUVs sind auch bei den Wartungskosten keine Kostverächter. Eine Ausnahme bildet der Jaguar F-Pace dank dem Servicepaket Jaguar Care.

Inhaltsverzeichnis

Von Ute Kernbach

Vor allem kleine und kompakte SUVs erfreuen sich derzeit steigender Beliebtheit. Aber auch Freunde großer Boliden kommen weiter auf ihre Kosten. Für bfp FUHRPARK & MANAGEMENT haben die Experten von Tec Alliance die Wartungskosten ausgewählter großer SUVs mit Allradantrieb näher analysiert. Die Rahmenbedingungen:36 Monate Haltedauer und eine Gesamtfahrleistung von 60.000 Kilometer.

Das Ergebnis: Mit Blick auf die ausgewählten SUVs fahren Besitzer des Jaguar F-Pace am günstigsten. So liegen die Gesamt-Folgekosten für einen Jaguar F-Pace 30t AWD mit 300 PS bei rund 690 Euro, beim Mercedes GLE 450 4Matic 9G-Tronic werden dagegen fast 2.100 Euro fällig. Der Grund für diese Differenz: Beim Jaguar entfallen die reinen Wartungskosten durch das Rundum-Sorglos-Paket Jaguar Care. Für ihn fallen lediglich Verschleißteilkosten in Höhe von 691 Euro an. Beim 367 PS starken Stuttgarter liegen allein die reinen Verschleißteilkosten bei 838 Euro, dazu kommen noch rund 1.260 Euro Wartungskosten.

Wartungskosten Transporter: Ähnliche Bandbreite

Mittelgroße Kastenwagen gehören zum Alltags-Straßenbild. Sie halten die Wirtschaft am Laufen. Aber wie teuer sind sie in der Wartung?
Artikel lesen >

Immense Kosten-Differenzen

Damit klafft die Wartungskostenschere in diesem Beispiel um rund 1.400 Euro auseinander. Hinter dem 30t sichern sich die F-Pace-Modell 25d, 30d und 25t die Ränge zwei bis vier der Wartungskosten-Hitliste. Dahinter platziert sich der Kia Sorento mit Folgekosten von 1.122 Euro. Mit Gesamt-Folgekosten zwischen knapp 1.600 Euro bis unter 1.700 Euro bilden der Jeep Grand Cherokee 3.0 V6 Multijet (1.598 Euro), der Range Rover Sport D300 (1.601 Euro), die VW-Touareg-Modelle 3.0 V6 TDI mit 286 beziehungsweise 231 PS (jeweils 1.613 Euro) sowie der BMW X5 xDrive 25d (1.686 Euro) das Mittelfeld in der Wartungskosten-Hitliste.

Um mehr als 100 Euro tiefer in die Tasche greifen müssen die Fuhrparkmanager für den BMW X5 xDrive 40i (1.802 Euro) und den X5 xDrive 30d (1.842 Euro) sowie den Jeep Grand Cherokee 6.4 V8 Hemi. Für den 468 PS starken Jeep schlagen die Folgekosten mit rund 1.870 Euro zu Buche. Schlusslicht bilden die beiden Stuttgarter GLE-Modelle 300d und 450 mit Gesamtfolgekosten von über 2.000 Euro. Der größte Kostenfaktor entfällt hier auf die reinen Wartungskosten, die hier mit mehr als 1.300 beziehungsweise 1.200 Euro betragen. Für die großen SUVs von Audi, Ford, Hyundai, Lexus und Porsche lag nicht genügend Wartungs-Datenmaterial vor.

Übersicht Wartungskosten große SUVs

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!