Kia hat den Sorento geliftet
Foto: Lennen Descamps
Kia hat den Sorento geliftet

Facelift

Kia Sorento: Modellpflege fürs Mittelklasse-SUV

Der südkoreanische Mobilitätsanbieter Kia schickt sein Mittelklasse-SUV Sorento ordentlich aufpoliert und aufgefrischt ins Modelljahr 2024.

Update fürs großes Verbrenner-SUV. Der 2020 vorgestellte Kia Sorento erhält ein modernisiertes Frontdesign und neue Komfort-Technik. Bestellbar ist der 4,70 Meter lange Mittelklasse-Crossover, der wahlweise fünf, sechs oder sieben Insassen Platz bietet, ab Frühjahr 2024 zunächst als Diesel. Die Hybride werden nachgereicht. Die optisch wichtigste Änderung betrifft die Front, die nun einen neuen Kühlergrill und horizontal angeordnete Abblendlichter trägt. Die Tagfahrleuchten sind wie beim elektrischen Schwestermodell EV9 in Sternform angeordnet. Auch an der Seite und am Heck gibt es leichte Änderungen, etwa eine neue LED-Leuchtengrafik.

Modernisierte Frontdesign und neue Komforttechnik

Im überarbeiteten Cockpit findet sich in der Mittelkonsole ein großer konkaver Bildschirm, der in das digitale Zentralinstrument hinterm Lenkrad übergeht. Erstmals ist ein Fingerabdruckscanner in der Infotainmentsystem integriert, mit dem der Nutzer sein eigenes Profil aufrufen kann. Zudem kann nun das Smartphone anstelle des Schlüssels zum Entsperren des Fahrzeugs genutzt werden. Unverändert bleibt das Antriebsprogramm. Günstigste Option ist ein 142 kW/194 PS starker 2,2-Liter-Diesel, der mit Front- oder Allradantrieb zu haben ist. Alternativ gibt es einen 160 kW/230 PS starken Hybrid sowie einen Plug-in-Hybrid mit 195 kW/265 PS. Preise nennt der Hersteller noch nicht, das aktuelle Modell startet bei knapp 42.857 Euro (zzgl. USt.). (SP-X/MN)

Mit PV1 (links) und PV7 sind außerdem noch kleine und große Spielarten auf PVB-Basis geplant

Elektromobilität

Kia stellt neue Plattform für E-Nutzfahrzeuge vor

Auf der CES in Las Vegas hat der südkoreanische Mobilitätsanbieter Kia seine neue Platform Beyond Vehicle (PBV) für Elektronutzfahrzeuge präsentiert.

    • Dienstwagen, eHUB, Elektro-Antrieb, Firmenwagen, Transporter
Künftig trägt auch der Bayon wie bereits andere Hyundai-Modelle ein extrabreites Tagfahrlicht

Facelift

Hyundai Bayon: Sanfte Modellpflege fürs Mini-SUV

Hyundai hat sein Kleinwagen-SUV Bayon aufgefrischt. Auffälligste Modifizierung sind die mittlerweile markentypischen extra breiten Tagfahrleuchten.

    • Dienstwagen, Firmenwagen, Kleinwagen, SUV
Kia hat den Sorento geliftet

SUV

Kia spendiert Sorento Facelift

Kia hat sein SUV-Flaggschiff Sorento auf die Schönheitsfarm geschickt und kräftig aufpolieren lassen. Dadurch nähert sich das Front-Design an den EV9 an.

    • Dienstwagen, Firmenwagen, SUV
Der chinesische Tayron könnte die Nachfolge des Tiguan Allspace antreten

Siebensitzer

VW: Ab 2025 neues Mittelklasse-SUV aus Wolfsburg

Folgt der chinesische Tayron auf den Tiguan Allspace? Unabhängig von Name und Modell soll es ein Mittelklasse-SUV zwischen Tiguan und Touareg geben.

    • Dienstwagen, Firmenwagen, Mittelklasse, SUV

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!