Foto: Mercedes-Benz AG

Gewerbliche Konnektivitätslösung

Mercedes Pro Connect hilft bei Autodiebstahl

Mit der digitalen Diebstahlwarnung Mercedes Pro Connect lässt sich die Position des Transporters jederzeit bestimmen.

Mit Beginn der Weihnachtszeit steht die für den Onlineversand umsatzstärkste Jahreszeit vor der Tür. Damit bei der Auslieferung nichts schiefgeht, bietet Mercedes-Benz Vans mit Pro Connect eine digitale Diebstahlwarnung für Transporter an. Mit dieser gewerblichen Konnektivitäts- und Flottenlösung ist es möglich, jederzeit die Position eines Fahrzeugs zu bestimmen.

Fahrzeugortung über die App

Verlässt ein Fahrzeug ein vorab definiertes Gebiet (Geofences) oder wird die Einbruch- und Diebstahlwarnung im Fahrzeug aktiv, wird der Flottenmanager über das Mercedes-Pro-Flottenmanagement-Tool informiert. Über die Mercedes-Pro-Connect-App ist eine Ortung des Fahrzeugs möglich.

Ford testet Geofencing beim Hybrid-Transit

In Köln gehen gewerbliche Fuhrparks und kommunale Flotten in einen einjährigen Feldversuch. Ford hofft auf Erkenntnisse zu Geofencing und Blockchain.
Artikel lesen >

Die Diebstahlwarnung ist Teil des Mehrwertpakets "Effizientes Flottenmanagement" und kann in Deutschland noch bis Ende 2019 kostenfrei für zwölf Monate aktiviert werden. Neben dem Large-Van Sprinter ist die Diebstahlwarnung für definierte Gebiete auch für die Midsize-Vans Vito und eVito ab dem Produktionszeitpunkt Mai 2019 bzw. März 2019 erhältlich. (cr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!