Foto: Nissan

N-Tec-Edition

Nissan legt drei Sondermodelle auf

Den Kleinwagen Nissan Micra und die Crossover-Modelle Qashqai und X-Trail gibt es künftig in der N-Tec-Edition mit schwarzen Akzenten.

Inhaltsverzeichnis

Nissan legt den Kleinwagen Micra sowie die großen Crossover-Modelle Qashqai und X-Trail als Sondermodelle auf. Die "N-Tec-Edition" fällt vor allem durch schwarze Designakzente und viel Ausstattung auf.

Qashqai: Propilot-System ermöglicht teilautomatisiertes Fahren

Der Qashqai wartet mit dem Propilot-System auf, das teilautomatisiertes Fahren ermöglicht, und einem intelligenten Einparkassistenten. Außerdem verfügt er über schwarze 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Scheinwerfer sowie im Innenraum über schwarze Alcantara-Sitze und dem Infotainment-System Nissan-Connect.

Das Sondermodell Qashqai N-Tec startet bei 24.871 Euro (alle Preise netto zzgl. 19 Prozent USt.) für den N-Tec 1.3 DIG-T mit 140 PS und Handschaltung und ist auf 1.300 Einheiten begrenzt. Der Hersteller verspricht einen Preisvorteil von rund 1215 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.

Nissan Micra: kleiner Feiner, feiner Kleiner

Zwei neue Motoren machen die Japaner für den Nissan Micra locker. Zusätzlich soll das Sondermodell N-Sport Interessierte locken.
Artikel lesen

Micra mit Notbremsassistent und Nissan-Connect

Der Kleinwagen Nissan Micra N-Tec basiert auf dem Ausstattungsniveau Acenta. Zusätzlich verfügt er über schwarze 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und schwarz glänzende Details. Zum Serienumfang gehören unter anderen ein Notbremsassistent, eine Einparkhilfe hinten sowie das Infotainment-System Nissan-Connect. Den Micra N-Tec gibt es ab 14.645 Euro, er ist auf 800 Einheiten begrenzt. Hier führt Nissan einen Preisvorteil von 1.458 Euro gegenüber einem Serienmodell an.

Nissan Qashqai: neuer Motor hübsch verpackt

Der Nissan Qashqai gehört zu den beliebtesten SUV hierzulande. Nun hat er einen neuen Motor bekommen – bfp fuhrpark war mit dem Japaner unterwegs.
Artikel lesen

X-Trail N-Tec mit Nissan Safety Shield

Der Nissan X-Trail N-Tec kommt "in Kürze" dazu, wie der Autohersteller schreibt. Das mit fünf und sieben Sitzen sowie mit Zwei- und Allradantrieb erhältliche Sondermodell verfügt über schwarze 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, einen dunkel verchromten V-Motion-Kühlergrill und hochglänzende schwarze Details wie Dachreling und Außenspiegelkappen. Das Panorama-Glasschiebedach ist ebenfalls inbegriffen.

Der X-Trail N-Tec ist mit dem Nissan Safety Shield ausgestattet, das verschiedene Assistenzsysteme miteinander kombiniert, Modelle mit Automatikgetriebe auch mit dem Propilot-System. Der X-Trail N-Tec 1.7 dCi Xtronic 4WD wird zum Beispiel für 34.717 Euro angeboten und beinhaltet gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell einen Preisvorteil von 608 Euro. (cr)

Foto: Nissan

Modellpflege

Nissan sortiert Ausstattungen für Micra neu

Nissan ordnet die Ausstattungsvarianten des Micra neu. Der Kleinwagen ist jetzt auch als N-Design erhältlich, der stärkere Motor fällt aus dem Programm.

Foto: Frank Ratering/NIssan

Kleinwagen im Check von bfp

Nissan Micra: kleiner Feiner, feiner Kleiner

Zwei neue Motoren machen die Japaner für den Nissan Micra locker. Zusätzlich soll das Sondermodell N-Sport Interessierte locken.

Nur 100 Stück

Fiat legt limitiertes Ducato-Sondermodell auf

Fiat bietet ab sofort das auf eine Stückzahl von 100 limitierte Sondermodell Fiat Ducato Edizione.

Foto: Nissan

Fahrbericht

All inclusive

Der Nissan Qashqai besticht mit umfassender Ausstattung zum vernünftigen Preis.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!