Foto: Seat

Frontantrieb und DSG

Seat mit neuer Tarraco-Variante

Seat erweitert das Tarraco-Angebot. Mit der neuen Version sprechen die Spanier gezielt Flottenkunden an.

Ab sofort ergänzt Seat seine Tarraco-Palette: Der spanische Automobilhersteller bietet das Siebensitzer-SUV nun auch als 1,5-Liter-Benziner mit 150 PS, Frontantrieb und Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an. Mit maximal 250 Nm erreicht das neue Tarraco-Modell bis zu 198 km/h.

Klein, fein und wendig: der neue Seat Mii Electric

Eines der günstigsten und kleinsten Elektroautos kommt bald auf den Markt: Der neue Seat Mii Electric. Geschmeidig und sparsam zugleich.
Artikel lesen >

Plug-in-Hybrid folgt 2020

In der neuen Version soll der Seat Tarraco auch für diejenigen Flotten und Märkte attraktiv sein, die nicht zwingend auf einen Allradantrieb angewiesen sind. Bislang war das größte SUV der Marke entweder in der Kombination Frontantrieb und Handschaltung oder mit 4Drive Allradantrieb und vollautomatischem DSG erhältlich. Für die zweite Jahreshälfte 2020 plant Seat dann eine Plug-in-Hybrid-Variante des Tarraco. (cr)

hintergrundgrafik

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!