Foto: Vispiron Carsync

Lösungen für den Mittelstand

Vispiron Carsync kauft Mobility First

Mit der Übernahme setzt der Fuhrparkmanagement-Anbieter verstärkt auf kleine und mittlere Flotten.

Inhaltsverzeichnis

Der Fuhrparkmanagement- und Telematik-Anbieter Carsync hat die 51-Prozent-Beteiligung an der Mobility First GmbH bekanntgegeben. Carsync baut mit dieser Beteiligung seine Position als All-In-On Corporate Mobility Anbieter aus und erweitert das Angebot im Bereich der kleinen bis mittelgroßen Fuhrparks.

"Einmaliges Werkstattnetz"

"Wir haben es geschafft", erklären Amir Roughani und Timo Bungardt, Geschäftsführer der Carsync. "Nach langen, aber immer vom Aufbruch geprägten Verhandlungen haben wir uns auf die 51-Prozent-Beteiligung geeinigt. Wir versprechen uns davon nicht nur einen großen Wachstumsschub für die Carsync, sondern können dadurch jedem Fuhrpark digitale und innovative Mobilitätslösungen anbieten."

"Gemeinsam bieten wir unseren Kunden ein einmaliges Werkstattnetz an, das mit exzellentem Fuhrparkmanagement Know-how verbunden ist", so Bungardt. "Wir werden künftig stufenlos für kleine, wie große Flotten die passende Mobilitäts-Lösung anbieten." Die Fuhrparkdigitalisierung schreite mit großem Tempo voran und so könne man die heutigen und künftigen Kundenanforderungen aus einer Hand liefern.

"Ab sofort bieten wir auch kleinen und mittelständischen Unternehmen ein deutschlandweites Corporate Mobility an", so Roughani und Bungardt.

"Die Autonation Deutschland wird sich neu erfinden müssen“

Vom Daten- zum Mobilitätsmanager: Amir Roughani, Keynote-Speaker auf dem bfp Fuhrpark-Forum 2019, skizziert in einem Interview, wie sich das Berufsbild des Flottenmanagers verändern wird.
Artikel lesen >

"All-in-One-System mit Fahrzeigvernetzung"

Thorsten Meyer-Klimek, CEO der Mobility First GmbH sagte: "Schon jetzt verfügen wir gemeinsam über einen Gesamtbestand von 120.000 betreuten Fahrzeugen. Wir haben seit längerer Zeit nach einem passenden Partner für die Digitalisierung unseres Geschäftsmodells gesucht. Dabei war uns ein All-in-One-System mit Fahrzeugvernetzung sehr wichtig."

Mit dem Carsync-Produktportfolio gelinge dieser Schritt sehr einfach, davon würden Bestandskunden und neue Kunden stark profitieren. "Wir sind davon überzeugt, nun als Teil der Carsync-Familie, die richtigen Mobilitäts- und Digitalisierungslösungen parat zu haben", so Meyer-Klimek.

Dataforce-Umfrage: So werden Dienstfahrzeuge beschafft

Regelmäßig steht im Fuhrpark die Neuanschaffung eines Fahrzeuges an. Was beeinflusst heute die Wahl? Dataforce hat Fuhrparkverantwortliche befragt.
Artikel lesen >

Erst vergangenes Jahr hatte die Vispiron Carsync GmbH die Mehrheit bei der Expert Automotive GmbH übernommen. Jetzt erfolgte die Beteiligung an der mobility first GmbH.

Zukünftig sind die drei Unternehmen durch eine mehrheitliche Beteiligung miteinander verbunden, rechtlich bleiben sie aber unabhängig. Durch den neuen Verbund entsteht ein Konzern, der zu einem der größten digitalen Fuhrparkmanager auf den deutschen Markt gehören wird. (Red./cr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!