Der BMW i5 Touring eDrive40 bietet bis zu 560 Kilometer Reichweite
Foto: BMW Group
Der BMW i5 Touring eDrive40 bietet bis zu 560 Kilometer Reichweite.

Business-Kombi

i5 Touring: BMWs erster Lademeister unter Strom

Traditionell folgt auf die BMW 5er Limousine der Kombi. Trotzdem sorgt die achte Auflage für eine Premiere: Erstmals gibt’s ab Mai vom Touring auch eine E-Version.

Weiß-blauer Lademeister: Der im Herbst eingeführten Neuauflage des 5er stellt BMW im Mai die Kombiversion 5er Touring zur Seite. Wie bereits die Stufenheckvariante überschreitet die zweite Karosserieversion längentechnisch die 5-Meter-Marke und bietet einen auf 3 Meter gewachsenen Radstand. Trotz Größenzuwachs bleibt das Gepäckvolumen mit 570 bis 1.700 Liter auf Vorgänger-Niveau. Zum Nutzungskonzept gehören eine automatische Heckklappenbetätigung, eine Fernentriegelung der im Verhältnis 40:20:40 teilbaren Rückbanklehne sowie Zusatzstaufächer, die auch Platz für ein Ladekabel der teil- und vollelektrischen Varianten bieten. Die Preise starten bei 51.891 Euro (alle Preise zzgl. USt.) für den 520d, mit Allradantrieb sind es 54.076 Euro. Ein Novum für den 5er Touring ist die elektrische Antriebsversion i5, die gleich vom Start weg in den zwei Varianten eDrive40 und M60 xDrive antreten wird. Der 40 kombiniert einen 340 PS starken E-Antrieb mit einer 81,2 kWh großen Batterie für 483 bis 560 Kilometer Reichweite und kostet 60.672 Euro. Der M60 mit zwei Motoren kommt auf 601 PS. BMW schreibt 85.294 Euro mindestens auf die Rechnung. Mit gleicher Batterie verkürzt sich der Aktionsradius auf 445 bis 506 Kilometer. Serienmäßig bietet der i5 ein On-board-Lader mit 11 kW Leistung, optional sind 22 kW möglich. Gleichstrom können die E-5er mit bis zu 205 kW nachtanken.

Reihensechszylinderdiesel und PHEVs folgen

Ebenfalls zum Start verfügbar wird der Zweiliter-Vierzylinder-Diesel 20d mit 197 PS sein, der optional mit Allrad kombinierbar ist. Im Sommer sollen ein Reihensechszylinder-Dieselmotor sowie die beiden Plug-in-Hybrid-Antriebe 530e und 550e folgen. Die 299 PS beziehungsweise 489 PS starken Teilzeitstromer sollen dank 19,4 kWh Akkukapazität rund 100 Kilometer weit rein elektrisch fahren. Das Cockpit des neuen 5er Touring bietet nur noch wenige Knöpfe und Schalter. Die Bedienung erfolgt nun vor allem über den Curved-Touchscreen mit neuer Menüführung und einer berührungsempfindlichen Leiste auf der Instrumententafel. Zudem sind Sprach- und Gestensteuerung verfügbar. Tierische Materialien wie Leder und Wolle haben die Münchner serienmäßig aus dem Cockpit verbannt, was den 5er Touring zum ersten veganen Kombi der Marke macht. Auf Wunsch lässt sich aber weiterhin ein Leder-Ausstattungspaket ordern. Hochautomatisiertes Fahren beherrscht der 5er Touring zunächst nicht, auf bestimmten Abschnitten kann der Fahrer jedoch dauerhaft die Hand vom Lenkrad nehmen, wenn er das Verkehrsgeschehen weiterhin im Auge behält. Neu ist dabei der Spurwechsel per Blickbestätigung: Wenn das Auto anbietet, nach rechts oder links zu ziehen, kann der Mensch am Steuer dies durch einen kameraüberwachten Blick in den jeweiligen Außenspiegel einleiten. Serienmäßig ist eine Funktion für automatisiertes Parken an Bord, die sich auch von außerhalb des Fahrzeugs aktivieren lässt. (SP-X/MN)

Mazda-Logo.jpeg

Konzernentwicklung

Mazda startet Modelloffensive und Wallbox-Kooperation

Der japanische Automobilhersteller kooperiert bei Wallboxen ab sofort mit E-ON Drive und stellt eine Modelloffensive für 2022 in Aussicht.

    • eHUB, Elektro-Antrieb, Wissen

ALD Automotive

Run For Charity 2020: 73.400 Euro erlaufen

Erfolgreiche Premiere bei ALD Automotive: Der traditionelle Spendenlauf fand in diesem Jahr erstmalig unter dem Motto "Share your Run" dezentral und individuell statt.

    • Automiete, Full Service Leasing
Schlanke Linien, kompakte Maße. Der neue Opel Astra Sports Tourer ist sechs Zentimeter kürzer als der Vorgänger, dafür hat der Radstand um sieben Zentimeter zugelegt.

bfp-Fahrbericht

Neuer Astra Sports Tourer: Best of Lademeister

Jetzt gibt´s den neuen Astra auch als Kombi – erstmals auch als Plug-in-Hybrid. Viel Platz und Technik bietet der kompakte Opel außerdem.

    • Dienstwagen, eHUB, Fahrbericht, Firmenwagen, Hybrid-Antrieb, Kombis und Kastenwagen, Kompaktklasse
citroen-c5x.jpeg

Neuvorstellung

Citroen hat mit dem C5 X ein neues Flaggschiff

Das neue Modell soll an die lange Tradition komfortabler Limousinen der Marke anknüpfen, optisch jedoch eine neue Richtung einschlagen.

    • Dienstwagen, Firmenwagen, Hybrid-Antrieb, Kompaktklasse

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!