Foto: Stockfotos-MG

Dataforce Fuhrparkmanagement 2019

Viele Fuhrparkmanager betreiben kein Kostenmonitoring

Eine Dataforce-Studie zeigt: Nur ein kleiner Teil der befragten Fuhrparkbetreiber ermittelt die Betriebskosten.

Im Rahmen der Studie "Fuhrparkmanagement 2019" hat das Marktforschungsinstitut Dataforce mehr 600 Fuhrparkverantwortliche telefonisch und online befragt. Eine Erkenntnis ist, dass insgesamt nur 26,3 Prozent der Fuhrparkbetreiber die TCO (Total Cost of Ownership) ihrer Pkw ermitteln. Zu den möglichen Gründen zählt nicht nur die Flottengröße, sondern auch die Personalausstattung im Fuhrparkmanagement.

In der Studie wurde erhoben, inwiefern überhaupt ein gezieltes Monitoring der TCO in Unternehmen stattfindet. Angesichts der auch von den Fuhrparkverantwortlichen immer wieder betonten Bedeutung überrascht das Ergebnis dann doch: Nur 26,3 Prozent der befragten Fuhrparkleiter/Innen gaben an, die TCO zu ermitteln.

Wie gehen Sie mit dem Thema Kostenmonitoring im Fuhrpark um? Diskutieren Sie mit im bfp fuhrpark und management circle auf Xing!

Dataforce: 80.000 neue Dienstwagen im März

Ein schwächelnder Privatmarkt und etwas weniger Arbeitstage haben dazu geführt, dass die Pkw-Neuzulassungen etwas gesunken sind. Bei den Firmenkunden aber steigt die Nachfrage.
Artikel lesen >

Bei weiteren 3,7 Prozent ist ein solches Monitoring immerhin in Planung. Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen hat also weder eine Kostenüberwachung umgesetzt, noch planen sie dies in näherer Zukunft zu tun.

Dataforce-Umfrage: So werden Dienstfahrzeuge beschafft

Regelmäßig steht im Fuhrpark die Neuanschaffung eines Fahrzeuges an. Was beeinflusst heute die Wahl? Dataforce hat Fuhrparkverantwortliche befragt.
Artikel lesen >

Kostenkontrolle hilft Sparen

Zum einen gibt es natürlich viel mehr kleine als große Flottenbetreiber. Hier zeigen die Daten, dass Flotten mit weniger als zehn Pkw nur in Ausnahmefällen ein Kostenmonitoring betreiben. Doch auch in mittleren bis großen Flotten kennt weniger als die Hälfte ihre genauen Kosten pro Fahrzeug. Dabei kann sich der Aufwand durchaus lohnen.

Dataforce: Am Schweizer Flottenmarkt geht es leicht bergab

Der Pkw-Markt in der Schweiz gab im Februar 2019 um 1,1 Prozent nach. Dabei konnten die gewerblichen Zulassungen das Minus im Privatmarkt etwas abfedern.
Artikel lesen >

Schon bei 50 Pkw bewegen sich die Gesamtkosten des Fuhrparks in einer Größenordnung von einer halben Million Euro pro Jahr. Entsprechend groß ist das Sparpotenzial. Sehr wahrscheinlich fehlt den Fuhrparkleitern aber schlicht und einfach die Zeit, heißt es in der Studie.

Denn selbst in den größeren Flotten verrichten 70 Prozent der Fuhrparkleiter diese Tätigkeit als Teil eines größeren Aufgabenbereichs. Weil außerdem meist Tätigkeiten wie Werkstatttermine, Fahrerbetreuung im Vordergrund stehen, bleiben zu wenig Kapazitäten für eine aufwendige Kostenkontrolle übrig. (red/et)

Foto: Martina Göres - bfp

Mini-SUV

Škoda Kamiq: Der Dritte im Bunde

Raumgefühl und Fahrkomfort werden bei Škoda von jeher groß geschrieben. Auch der neue Kamiq bietet mehr Platz als viele seiner Konkurrenten.

Foto: Choice GmbH

Kooperationsprojekt

Mazda stoppt Carsharing

Seit 2018 bot Mazda zusammen mit der Deutschen Bahn, Choice und Lidl stationäres Carsharing an. Nun ziehen sich die Japaner aus dem Projekt zurück.

Foto: Kia

Personalie

Kwang Hyuk Kim neuer Deutschland-Chef von Kia

Sein Vorgänger Duk Hwa Jung übernimmt Kims bisherige Position als Vize-Präsident Business Strategy von Kia Motors Europe.

Foto: RS-Studios - stock.adobe.com

Intelligente Speicherlösungen

Alliance Ventures will sich an "The Mobility House" beteiligen

Die Risikokapitaltochter der Automobil-Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi wird künftig mit dem Start-up unter anderem Energiespeichersysteme aus E-Autobatterien vermarkten.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!