Image
Foto: Constantin_Pfoetsch
Am 7. und 8. September 2022 konnten sich Mobilitätsexpertinnen und -experten auf dem bfp FORUM in Hannover informieren, qualifizieren, die Zukunft erfahren und netzwerken.

bfp FORUM 2022

Die Zukunft der betrieblichen Mobilität in Hannover

Auf dem bfp FORUM in Hannover wurden aktuelle Fragen der betrieblichen Mobilität diskutiert und Praxislösungen für den Fuhrparkalltag gezeigt.

Nach zwei Jahren Corona-Pause startete das bfp FORUM, der Treffpunkt für moderne betriebliche Mobilität, am neuen Standort Hannover wieder durch. Am 7. und 8. September 2022 konnten sich Mobilitätsexpertinnen und -experten vor Ort informieren, qualifizieren, die Zukunft erfahren und netzwerken. Sie profitierten vom umfangreichen Fachprogramm, von der Ausstellung mit mehr als 80 Anbietern, die das gesamte Spektrum der betrieblichen Mobilität abdeckten sowie von Testfahrten mit den neuesten Fahrzeugmodellen. Unter der Schirmherrschaft von Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Bündnis 90 / Die Grünen) standen aktuelle Mobilitätstrends und speziell die E-Mobilität im Fokus der Veranstaltung.

Image
Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Bündnis 90 / Die Grünen) war Schirmherr des bfp FORUMs 2022
Foto: Markus_Heimbach
Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Bündnis 90 / Die Grünen) war Schirmherr des bfp FORUMs 2022

Belit Onay besuchte das bfp FORUM 2022 am zweiten Veranstaltungstag persönlich: „Wir freuen uns sehr, dass das bfp FORUM Hannover als Standort ausgewählt hat“, sagte er in seiner Einleitung zum Panel Talk über die betriebliche und urbane Mobilität der Zukunft. Corona, Energie- und Klimakrise sorgten für Veränderungen und Herausforderungen, die besonders auch die Mobilität beeinflussten, betonte Onay. „Hannover ist mittendrin im Wandel zur New Mobility. In puncto Ladeinfrastruktur ticken die Uhren hier deutlich schneller als in anderen Städten. Wir haben jetzt mehr als 700 Ladepunkte, sind damit auf Platz 1.“ Dies sei jedoch nur ein Zwischenstand zum weiteren Ausbau, so der Oberbürgermeister weiter.

Premieren und innovative Lösungen

Zum Thema E-Mobilität konnten sich die Besucherinnen und Besucher nicht nur informieren und qualifizieren, sondern unter anderem auch neueste Elektroautos, wie zum Beispiel exklusiv den neuen VW ID.Buzz, im Rahmen von Testfahrten rund um das Hannoveraner Messegelände sowie im benachbarten ADAC-Fahrsicherheitszentrum erfahren. Zu den über 80 Ausstellern auf dem bfp FORUM 2022 zählten auch viele namhafte Automobilhersteller und -importeure, die ihre flottenrelevanten Modelle mit nach Hannover brachten. Dazu gehörte auch der neue Nissan X-Trail, der erst kurz vor dem bfp FORUM der Presse vorgestellt wurde. Begutachten konnten die Besucher auch den Prototypen Nio ET7, eine 5,10 Meter lange vollelektrische Luxuslimousine, die Ende des Jahres in Deutschland auf den Markt kommen soll. Weiterhin der bZ4x, das erste vollelektrische Auto von Toyota, das ebenfalls auf dem bfp FORUM zu sehen war. Außerdem präsentierten zahlreiche Start-ups ihre innovativen Zukunftsvisionen der betrieblichen Mobilität.

Image
 Exklusiv auf dem bfp FORUM konnten die Besucher den neuen VW ID.Buzz, im Rahmen von Testfahrten rund um das Hannoveraner Messegelände fahren.
Foto: Constantin_Pfoetsch
Exklusiv auf dem bfp FORUM konnten die Besucher den neuen VW ID.Buzz, im Rahmen von Testfahrten rund um das Hannoveraner Messegelände fahren.

Antworten auf die sich veränderten Arbeitsmodelle und neue Ideen zur Mitarbeitergewinnung gaben zahlreiche Aussteller sowie die Mini-Seminare der bfp AKADEMIE. Ein besonderes Highlight waren die ausgestellten Wohnmobile, die für ruhige Kundengespräche von Ausstellern kostenfrei als Mobile Office oder als Besprechungsraum gebucht werden konnten. Diese außergewöhnlichen Firmenwagen nutzen manche Unternehmen, um digitale Nomaden als Mitarbeiter zu gewinnen.

Ein besonderes Highlight waren die ausgestellten Wohnmobile, die für ruhige Kundengespräche von Ausstellern kostenfrei als Mobile Office oder… 
…als Besprechungsraum gebucht werden konnten.

Zukunftsweisende Diskussionen, Vorträge und Fortbildungsangebote

Begleitet wurde das bfp FORUM von einem umfangreichen Fachprogramm. Darunter die ausgebuchten Mini-Seminare der bfp AKADEMIE, die Antworten, Tipps und Lösungen zu aktuellen Themen der betrieblichen Mobilität gaben, wie zum Beispiel zur E-Mobilität, zu öffentlichen Ausschreibungen, zur Kostenoptimierung und zu Rechtsthemen. So nutzten viele Fuhrparkverantwortliche die Möglichkeit sich auszutauschen und zu lernen, wie sie, trotz Lieferschwierigkeiten in der Automobil- und Werkstattbranche, ihre Mitarbeiter mobil halten können und wie sie ihre Verhandlungsposition gegenüber den Autoherstellern und Leasingunternehmen optimieren können.

Die Mini-Seminare der bfp AKADEMIE waren gut besucht.

Das Programm auf der Hauptbühne moderierte Branchenexperte Stephan Lützenkirchen. Er begleitete unter anderem die drei zentralen Panel Talks, die sich mit der Elektrifizierung der Fuhrparks sowie alternativen Mobilitätsangeboten (bfp Mobility BAROMETER), den Lieferschwierigkeiten von Automobilherstellern und -importeuren sowie der betrieblichen und urbanen Mobilität der Zukunft befassten.

Image
Jürgen Keller (CEO, Hyundai), Hardy Sagelsdorff (Fuhrparkmanager TotalEnergies),  Sylvia Simons (Unit Managerin Fuhrpark, DBS), Maciej Czarnecki (Division Manager Mobility Services & Procurement), Ralf Weichselbaum (Vertriebsleiter, VWFS), (v.l.n.r.)
Foto: Markus_Heimbach
Jürgen Keller (CEO, Hyundai), Hardy Sagelsdorff (Fuhrparkmanager TotalEnergies), Sylvia Simons (Unit Managerin Fuhrpark, DBS), Maciej Czarnecki (Division Manager Mobility Services & Procurement), Ralf Weichselbaum (Vertriebsleiter, VWFS), (v.l.n.r.)

Einen ausführlichen Bericht zum bfp FORUM lesen Sie in unserem digitalen Magazin ab 1.10.22. (Red)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!