Foto: Warakorn – Fotolia.com

Werbungskostenabzug

Überhöhtes Nutzungsentgelt mindert Steuer nicht

Wer für seinen Dienstwagen ein Nutzungsentgelt zahlt, dessen Wert über dem geldwerten Vorteil liegt, kann die Differenz nicht steuerlich geltend machen.

Foto: JobRad

Neue Dienstradförderung

Finanzbehörden weiten Förderung für Diensträder aus

Die kürzlich eingeführten Steuervorteile für E-Autos und S-Pedelecs als Dienstfahrzeuge gelten jetzt für alle Dienstfahrräder. Der Mobilitätsdienstleister Jobrad erklärt die Details.

Foto: interklicks - stock.adobe.com

Steuerrecht

Fahrtenbücher schnell und unverzüglich pflegen

Ein Fahrtenbuch dokumentiert beruflich veranlasste Fahrten, das spart am Jahresende Steuern. Zu lange warten sollte man mit der Eintragung aber nicht.

Foto: spectrumblue - stock.adobe.com

Steuerrecht

Vorsteuerkürzung bei zu hohem Kaufpreis

Sind Luxusautos nötig zur Förderung des Geschäftserfolgs? Die Antwort ist substanziell, wenn es um Absetzbarkeit und Vorsteuerabzug geht.

Foto: iammotos - stock.adobe.com

Klimapaket 2030

BVZF kritisiert neue "0,25-Prozent-Regel"

Die Bundesregierung hat neue Förderungen für Elektro-Dienstfahrzeuge beschlossen. Dem Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) gehen die Regelungen nicht weit genug.

Foto: contrastwerkstatt - fotolia.com

Dienstwagennutzung

Steuerrecht: Anscheinsbeweis spricht für Privatfahrten

Ob Dienstfahrzeuge wirklich privat genutzt werden, ist oft eine steuerliche Streitfrage. Im Zweifel meinen die Gerichte: ja.

Foto: Arthur Kattowitz - stock.adobe.com

Geldwerter Vorteil

Mindern Garagenkosten den geldwerten Vorteil?

Wer eine Zuzahlung zur Dienstwagen-Privatnutzung leistet, mindert den geldwerten Vorteil. Gilt das auch für Garagenkosten?

Foto: grafikplusfoto - stock.adobe.com

Elektromobilität

Steuerrecht: Elektroautos auch in Zukunft gefördert

Die Bundesregierung setzt auf den Mobilitätswandel. Deshalb weitet sie die steuerliche Förderung für E-Autos, Diensträder und den ÖPNV weiter aus.

Foto: ©Thorben - stock.adobe.com

Digitales Sonderheft

Neue Mobilität im Unternehmen und Steuern

Die Einführung von E-Mobilität ist nur eines von vielen aktuellen Themen im Fuhrpark. bfp fuhrpark & management erklärt im digitalen Magazin, was der Fiskus zu neuen Formen der betrieblichen Mobilität sagt.

Foto: Petair - Fotolia.com

Elektroförderung

Steuervorteil für E-Fahrzeuge verlängert

Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride werden bei der Besteuerung schon heute deutlich begünstigt. Eine Verlängerung der Steuerförderung bis 2030 ist nun beschlossen.

Foto: Axel Schäfer, Mannheim

Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF)

"E-Fahrzeug nicht immer erste Wahl"

Der BVF begrüßt grundsätzlich die Verlängerung der Förderung der Elektromobilität. Allerdings sollten alle alternativen Antriebe gefördert werden.

Foto: Kzenon - Fotolia.com

Finanzgerichtsurteil sorgt für Aufsehen

Gewährter Rabatt als Arbeitslohn

Sieht das Finanzamt Preisvorteile, die ein Arbeitnehmer von dritter Seite erhält, als Arbeitslohn, hat das steuerliche Konsequenzen. Doch die Rechtslage ist noch nicht endgültig entschieden.

Foto: Pd-f

bfp Fuhrpark-Forum 2019

Rechtliche Aspekte rund um Dienstfahrrad, Jobticket und Co.

Ganz gleich, ob Elektrodienstwagen, Dienstfahrrad oder Mobilitätspauschale: Hören Sie in einem Vortrag auf dem bfp Fuhrpark-Forum, was Arbeitgeber in Sachen betriebliche Mobilität wissen müssen.

Foto: stadtratte - stock.adobe.com

Urteil Bundesfinanzhof

Kein Dienstwagen für nahestehende Minijobber

Was auf den ersten Blick wie ein gewiefter Steuertrick aussieht, kann sich bei genauerer Betrachtung als Steuerfalle entpuppen.

Foto: industrieblick - Fotolia

"Alle Parameter hinterfragen"

Dienstwagen: Nachrüstung mit Mehrwert?

Standheizung oder Anhängerkupplung: Viele Komfortausstattungen lassen sich nachrüsten. Lohnt sich das für den Dienstwagenberechtigten? Und was hat der Arbeitgeber davon? bfp hat genau hingeschaut.

Foto: VRD - Fotolia.com

So vermeidet man Fallstricke

Der Dienstwagen in der Steuererklärung

Wie werden die Kosten eines Unfalls mit dem Dienstwagen steuerlich behandelt? Und was gilt bei Familienheimfahrten und Dienstreisen? bfp erklärt, wie das Finanzamt rechnet.

Foto: Christian Stoll - Fotolia.com

Überbesteuerung vermeiden

Die Grenzen der Kostendeckelung

Die Kostendeckelung ist nicht für jeden vorteilhaft. Der Bundesfinanzhof hat aber freien Interpretationen der Regelungen eine klare Absage erteilt. Das müssen Unternehmen und Dienstwagennutzer wissen.

Foto: ©Thomas Francois - stock.adobe.com

Neuregelung für Dienstwagenberechtigte

Fahrten zur Arbeit: Einzelbewertung kann Steuern sparen

Seit Anfang 2019 können Dienstwagennutzer darauf bestehen, dass ihre Fahrten von der Wohnung zur Arbeitsstätte im Lohnsteuerabzugsverfahren einzeln bewertet werden. Das ist mühsam, aber in vielen Fällen gerechter.

Signifikante Steigerung

Höhere Kfz-Steuer durch WLTP-Messung

Von der Steigerung sind besonders Benzinmotoren betroffen. Händler müssen die neuen WLTP-Werte bislang aber noch nicht ausweisen. Neuwagenkäufer sollten also nachfragen.

Foto: Kia

Neuregelung bei Elektro-Dienstwagen

Was Fahrer eines Kia Niro Plug-in Hybrid künftig sparen

Elektroautos und Plug-in-Hybride werden ab dem kommenden Jahr bei der Dienstwagen-Besteuerung begünstigt werden. Eine Beispielrechnung von Kia.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!