Foto: Nissan

Carsharing mal anders

Japan: Im Auto arbeiten statt fahren

Aus Platzmangel hat sich in Japan ein neuer Carsharing-Trend herausgebildet. Viele Anbieter ärgern sich.

Foto: Original: metamorworks - stock.adobe.com; Montage: Schluetersche

Digitales Sonderheft

Erstes digitales Magazin von bfp

bfp Fuhrpark & Management startet sein erstes digitales Magazin. Unter www.fuhrpark.de/digitales-magazin finden Sie alles rund um den Mobilitätswandel.

Foto: Esra Tatlises / bfp

Aktuelle Branchenumfrage

Mobilitätswandel in voller Fahrt

Das neue Arval Mobility Observatory bringt es auf den Punkt. Neue Mobilitätskonzepte und alternative Antriebe werden auch in Deutschland immer beliebter.

Foto: Audi AG

Exklusiver Premiumdienst

Audi on demand startet in Ingolstadt

Audi weitet sein Mobilitätsnetz aus. Neben dem Premium-Service ist unter anderem auch eine Kooperation mit Sixt geplant.

Foto: Sabine Schmidt

Carsharing im Landkreis Harburg

Den Fuhrpark mit den Bürgern teilen

Tagsüber für Mitarbeiter und abends für alle: Der Landkreis Harburg nutzt ab sofort cambios Carsharing-Angebot. Bei reger Nutzung soll die Flotte erweitert werden.

Foto: moovel

Alternative Mobilität

moovel bietet Mobilitätsbudget für Mitarbeiter

Das Guthaben wird auf einem virtuellen Konto bereitgestellt - damit können die Mitarbeiter flexibel Bus und Bahn sowie Fahrräder nutzen.

Foto: dirk enters\Berlin\

Expertengespräch zur Future Mobility

"Autofahren bald nur noch auf Nürburgring oder Kirmes"

E-Mobilität, autonomes Fahren – was bewegt uns heute, was morgen? Experten auf dem bfp Fuhrpark-FORUM wagen einen Blick in die Glaskugel.

Foto: sixt leasing

Vinzenz Pflanz im Interview

Sixt: Steigerung der betrieblichen Mobilität

Vinzenz Pflanz spricht mit bfp über ein neues Mobilitätskonzept: Autovermietung, Carsharing und weitere Produkte sind nun in einer Plattform vereint.

Foto: Max Kovalenko

Anteil bei über einem Viertel

Share Now setzt immer mehr auf Elektroautos

Der Carsharing-Anbieter will die Zahl der E-Fahrzeuge an den europäischen Standorten im Laufe des Jahres auf über 4.000 steigern.

Foto: cambio

"Idee wird immer beliebter"

cambio CarSharing steigert Umsatz und Kundenzahl

"Es hat sich rumgesprochen, dass das stationsbasierte Carsharing als Alternative zum privaten Pkw bestens funktioniert", sagt Geschäftsführerin Bettina Dannheim.

Foto: Hertz

"Maßgeschneiderte Flotte"

Hertz 24/7 CarSharing betreibt weiterhin Lufthansa CarPool

Der Vertrag wurde bis zum Jahr 2022 verlängert. Hertz 24/7 prüft nun die Ausweitung des Angebots auf zusätzliche Standorte.

Foto: Volvo

Unkompliziert mobil sein

Volvo bietet ein Auto-Abo für nur 30 Tage an

Probeabos sind bei vielen Online-Diensten längst üblich. Nun gibt es auch eines bei Volvos Auto-Flatrate - ganz kostenlos ist es allerdings nicht.

Foto: MOIA

400 Fahrer bereits eingestellt

MOIA startet elektrischen Ridesharing-Dienst im Hamburg

Innerhalb eines Jahres soll dieser Betrieb zum größten vollelektrischen Ridesharing-Dienst Europas ausgebaut werden.

Foto: Sixt

Ab sofort nutzbar

Sixt: Drei Dienste in einer App

Das Unternehmen bietet ab sofort seinen Kunden digitale Autovermietung, Carsharing und Ride-Hailing aus einer Hand an.

Foto: SHARE NOW

Nummer eins mit großem Abstand

Das sind die größten Carsharing-Anbieter hierzulande

Die Fahrzeugzahl der Carsharingflotte von ShareNow in Deutschland liegt schon im fünfstelligen Bereich, die Kundenzahlen gehen bereits in die Millionen.

Foto: Cluno

Nutzen statt kaufen

Fährt man wirklich mit einem Auto-Abo günstiger?

Flatrate-Modelle sind eine unkomplizierte Methode, einen Neuwagen zu fahren. Aber ist die Nutzung wirklich günstiger als der Kauf?

Foto: Timo Bürger/bfp

bfp zu Gast bei Mazda

Mazda bereit für Kooperationen

"Mazda ist sehr breit aufgestellt, was das Thema Kooperation mit allgemeinen Leasinggesellschaften angeht." Das plant der Autobauer für die Zukunft.

Foto: Volvo

Ähnlich wie Spotify & Co.

Lieber das Auto abonnieren als es kaufen

Vor allem Menschen unter 30 Jahren sehen laut einer Studie in diesem Sharing-Modell viele Vorteile.

Foto: Hersteller

Zukunft

So fahren wir in 20 Jahren – Teil 1

Vier Auto-Fakten die im Jahr 2040 unsere Mobilität verändern – Zukunftsforschung, neue Techniktrends und etwas Phantasie zeichnen ein interessantes Bild der betrieblichen Mobilität in 20 Jahren.

Foto: Hersteller

Zukunft

So fahren wir in 20 Jahren – Teil 2

Weitere vier Auto-Fakten, die im Jahr 2040 unsere Mobilität verändern – die Verkehrswende wird auch die betriebliche Mobilität nachhaltig umwandeln.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!